Forums Neueste Beiträge
 

Frage zur Lichtwelle

04/09/2008 - 13:22 von schrabblbabbl | Report spam
Frage zur Welle

Nimmt man als Sender ein Funkgeràt,
so kann das Elektrische Feld,
welches die Funkwelle darstellt,
unterschiedlich hohe Feldstàrkenmaxima der Welle haben.

Genauso wie man sagen kann eine Wasserwelle
hat 1cm Hub oder eine größere hat 1 Meter Hub.

Oder man kann sagen eine Schallwelle hat
einen bestimmten Schalldruck.

Wie sieht das aber jetzt aus mit Licht als
elektromagnetischer Welle? Kann man da
ein Amplitudenmaximum angeben? Ich kenne
jetzt nur die Planckkonstante. Ist die sowas
wie ein Amplitudenmaximum?

Gruß,
Markus
 

Lesen sie die antworten

#1 Alexander Streltsov
04/09/2008 - 17:23 | Warnen spam
schrabblbabbl schrieb:
Frage zur Welle

Nimmt man als Sender ein Funkgeràt,
so kann das Elektrische Feld,
welches die Funkwelle darstellt,
unterschiedlich hohe Feldstàrkenmaxima der Welle haben.

Genauso wie man sagen kann eine Wasserwelle
hat 1cm Hub oder eine größere hat 1 Meter Hub.

Oder man kann sagen eine Schallwelle hat
einen bestimmten Schalldruck.

Wie sieht das aber jetzt aus mit Licht als
elektromagnetischer Welle? Kann man da
ein Amplitudenmaximum angeben? Ich kenne
jetzt nur die Planckkonstante. Ist die sowas
wie ein Amplitudenmaximum?



Falls du das Wirkungsquantum meinst, dann hat es nichts mit der
Amplitude zu tun. Man kann natürlich eine Amplitude von
elektromagnetischen Wellen angeben.

Das einfachste Beispiel ist eine ebene EM-Welle im Vakuum, die
elektrische Feldstàrke ist dann gegeben durch:
E(x,t) = E_0 exp(i(wt-kx)),
k und x sind Vektoren, w ist die Kreisfrequenz. Die Amplitude ist in
diesem Fall E_0.

mfg
Alex

Ähnliche fragen