Frage zur Mainboard-Wahl

24/11/2009 - 11:51 von Horst Stolz | Report spam
Hallo,

In absehbarer Zeit wird bei mir ein neues Mainboard fàllig. Beim Fabrikat
habe ich bisher heraus gelesen, dass qualitativ folgende qualitativ wohl
den besten Ruf haben:
ASUS
MSI
Gigabyte

Bei MSI schrànkt wohl mancher wegen der Unübersichtlichkeit durch OEM
Modelle ein.
Bei ASUS fiel mir auf, dass ein zumindest im Handel bis kurz vor dem
Erscheinen von Windows Vista massenweise angebotenes Modell (A8N VM CSM)
nicht mehr weiter gepflegt wurde. Auf Anfrage bei ASUS "nicht kompatibel zu
Vista, notfalls eingeschrànkt nutzbar".
Von MSI bekam ich deutlich làngeren Support nach Einstellung der Produktion
mit. Außerdem wohl die einzige Firma mit deutschen Handbüchern.

Etwas verwirren mich die Netzteile. Mein Enermax EG365 hat den Anschluss
20+4. Dieser ist wohl bei den meisten aktuellen Boards nicht mehr nutzbar?

Und die Sockel AM2, AM2+, AM3. Habe ich die gefundenen Infos richtig
verstanden: Jeweils abwàrts, nur nicht aufwàrts kompatibel? Also AM2
Prozessor passt in AM3 Board?

Danke für einige Tips.

Gruß, Horst



Die Mailadresse ist zwar lang, aber ohne Änderung gültig.
Durch die Lànge wurde Spam drastisch reduziert.
 

Lesen sie die antworten

#1 Ansgar Strickerschmidt
24/11/2009 - 12:36 | Warnen spam
Also schrieb Horst Stolz:

Hallo,

In absehbarer Zeit wird bei mir ein neues Mainboard fàllig. Beim Fabrikat
habe ich bisher heraus gelesen, dass qualitativ folgende qualitativ wohl
den besten Ruf haben:
ASUS
MSI
Gigabyte



Ich würde auch Biostar noch dazuzàhlen.

Bei MSI schrànkt wohl mancher wegen der Unübersichtlichkeit durch OEM
Modelle ein.
Bei ASUS fiel mir auf, dass ein zumindest im Handel bis kurz vor dem
Erscheinen von Windows Vista massenweise angebotenes Modell (A8N VM CSM)
nicht mehr weiter gepflegt wurde. Auf Anfrage bei ASUS "nicht kompatibel
zu Vista, notfalls eingeschrànkt nutzbar".



So ein Quatsch...
Da würde ich nix drauf geben, solange kein konkretes Problem benannt wird.
Das ist nur Gerede und sich um mögliche Gewàhrleistungspflichten
herumdrücken. Außerdem: schau halt mal im Support-Bereich bei www.asus.de,
such das Board raus, und gib "Vista 32bit" als Betriebssystem an - da
kommt schon was raus. So what?
Aber Sockel 939 ist einfach mal mausetot.

Von MSI bekam ich deutlich làngeren Support nach Einstellung der
Produktion mit. Außerdem wohl die einzige Firma mit deutschen
Handbüchern.



Bei Asus findet man heute noch auf der Website sàmtliche Infos zu Boards
aus der K6-Ära und früher - was willst Du mehr?
Und mir ist ein korrektes englisches Manual lieber als ein schlecht
gepflegtes oder übersetztes deutsches. YMMV.

Etwas verwirren mich die Netzteile. Mein Enermax EG365 hat den Anschluss
20+4. Dieser ist wohl bei den meisten aktuellen Boards nicht mehr
nutzbar?



Wieso nicht?
Es gibt auch Adapter 20-auf-24-polig, wobei das etwas suboptimal ist, weil
man die vorhandenen 12V-Adern dann stàrker belastet, anstatt den dringend
benötigten höheren Querschnitt vom Netzteil bis zum Board zu bekommen, und
man hat einen zusàtzlichen Kontaktübergang, der eine potenzielle
Schwachstelle ist und auf jeden Fall für Verluste sorgt. (Das kann bei den
Stromstàrken auch richtig warm werden...)

Was genau meinst Du mit 20+4? Es gibt aktuelle Netzteile (mein beQuiet ist
bspw. so eines), die besitzen einen teilbaren 24-poligen Anschluss, wo man
die 4 zusàtzlichen Pins (je 1x 12V, 5V, 3,3V, Masse) abtrennen kann, wenn
das MoBo nur einen 20-poligen Anschluss hat.
Zusàtzlich gibt es aber auf jeden Fall den ebenfalls 4-poligen
12V-Anschluss für die Corespannungserzeugung der CPU.
Und manche heutigen Netzteile haben zusàtzlich einen oder mehrere 6-polige
Anschlüsse für die Grafikkarte.

Und die Sockel AM2, AM2+, AM3. Habe ich die gefundenen Infos richtig
verstanden: Jeweils abwàrts, nur nicht aufwàrts kompatibel? Also AM2
Prozessor passt in AM3 Board?



AFAIK Ja.

Ansgar

*** Musik! ***

Ähnliche fragen