Frage zur Riemann'schen Vermutung...

08/01/2009 - 17:35 von M. Hagedorn | Report spam
Hallo.
Ich lese gerade das Buch "Die Musik der Primzahlen" von Marcus du
Sautoy. Darin heißt es, dass der Inder Ramanujans angeblich einen Beweis
für die Gleichung aufgestellt hat, dass 1+2+3+...+00 = -1/12
Weiter heißt es dann, dass "selbst dem ungeübten Auge diese Gleichung
làcherlich erscheint", denn "alle ganzen Zahlen aufsummiert und als
Ergebnis einen negativen Bruch zu erhalten, ist offensichtlich das Werk
eines Verrückten".
Spàter dann geht die Geschichte weiter: Hardy/Littlewood haben die
Ramanujan-Formel in der Gestalt
1+ 1/(2^(-1)) + 1/(3^(-1))+... = -1/12 geschrieben. Und dann: "dies war
genau Riemanns Lösung der Frage, welches Ergebnis die Zeta-Funktion für
die Eingabe -1 liefern würde". Warum ist das *jetzt* nicht mehr das Werk
eines Verrückten? Kann mir diesen Zwischenschritt mal jemand (laienhaft)
erklàren? :)
 

Lesen sie die antworten

#1 LenaMalina
08/01/2009 - 18:29 | Warnen spam
Hallo!

Steht da irgendwo, dass die Vermutung *nicht* das Werk eines
Verrückten ist?
Vielleicht soll uns das ja gerade davon überzeugen, dass Riemann ein
Irrer war? ;-)

Aber mal im Ernst - das ist eine Vermtung und keine Behauptung. Die
Summationsmenschen müssen ja wohl irgendwo einen gut versteckten
Fehler gemacht haben!? Das kannst du nicht machen, wenn du *nur*
vermutest.

LenaMalina

Ähnliche fragen