Fragen zu 3

02/04/2011 - 23:09 von Gerald Hanliedler | Report spam
Hallo,

aufgrund der recht teueren A1-Tarife spiele ich mit dem Gedanken, zu "3" zu
wechseln. 3 betreibt bekanntlich ausschließlich ein UMTS-Netz, dort wo es
nicht versorgen kann, wird ins A1-Netz "geroamt". So weit, so gut. Wie gut
funktioniert das in der Praxis (Telefonate im fahrenden Auto)? Übernimmt die
A1 BTS dann eigentlich mit UMTS oder über GSM? Was passiert wenn die
übernehmende A1 BTS kein UMTS implementiert hat? Fliegt man dann raus bis
sich das Handy über die Netzsuche per GSM ins A1 Netz einbucht? Wie
geschmeidig funktioniert das Handover vin UMTS-Netz "3" zu UMTS-Netz "A1"?
Was ist wahr an dem Gerücht, daß UMTS-fàhige Mobiltelefone zugleich den
GSM-Teil eingeschaltet haben, und noch mehr Strom verbrauchen, wenn man sie
nicht rein auf UMTS stellt? Ich habe in einigen Artikeln im Netz gelesen,
daß es teilweise - lustigerweise in Ballungszentren - nicht möglich ist mit
"3" zu telefonieren, weil das netz überlsatet sei und ein Umschalten auf A1
nicht funktioniert, weil die "3" SIM-Karten niedrige Prioritàt haben.

Bitte um Aufklàrung und danke!

Gerald
 

Lesen sie die antworten

#1 Hans Huber
02/04/2011 - 23:35 | Warnen spam
Am 02.04.2011 23:09, schrieb Gerald Hanliedler:

daß es teilweise - lustigerweise in Ballungszentren - nicht möglich ist



Dort wo Drei ihr eigenes Netz betreiben, ist das Einbuchen ins A1 Netz
AFAIK nicht möglich. In Randbereichen (also dort, wo drei annimmt ihr
Netz würde noch funktionieren, in der Praxis aber Indoor-Coverage nur
eingeschrànkt gegeben ist) gibts daher (so hört man) teilweise keinen
Empfang, da das Drei-Netz nicht verfügbar ist, und das A1 Netz dort
nicht für Drei roamt.

Ähnliche fragen