Fragen zu Grafiktablet

15/03/2012 - 21:37 von Jon J Panury | Report spam
Ich suche eine Art Grafiktablet, wo man direkt auf das Tablet zeichnen
kann; also mit normalen Stiften. Das ganze müsste per reinem
Drucksensor funktionieren.

Die üblichen Tablets sind doch, wenn ich nicht irre, derart, dass das,
was ich auf dem Tablet "zeichne", auf dem Computerbildschirm
erscheint. Damit hat man doch aber keine Kontrolle darüber, wo man
wieder aufsetzt, nachdem man einmal abgesetzt hatte.
Auch wird man auf dem Tablet keine Zirkel-und-Lineal-Geometrie machen
können - schon weil ein Zirkel - gàbe es denn sowas - ja nicht
einstechbar wàre.
Ja, klar, es gibt Geometrieprogramme, aber das ist dann wieder ein
ganz anderes Arbeiten. Ich fànde es für gewisse Zusammenhànge
didaktisch günstiger, intuitiv "von Hand" zeichnen zu können.

Am besten sone Art computerisierter Overheadprojektor... ;-]

Gibt es sowas - diesseits der vollprofessionellen Wacom Cintiq Teile
für 2,5k€? (Übrigens sind auch die nicht genau das, was ich mir
vorstelle.)
 

Lesen sie die antworten

#1 DieterW illen
15/03/2012 - 22:27 | Warnen spam
Am 15.03.2012 21:37, schrieb Jon J Panury:
Ich suche eine Art Grafiktablet, wo man direkt auf das Tablet zeichnen
kann; also mit normalen Stiften. Das ganze müsste per reinem
Drucksensor funktionieren.

Die üblichen Tablets sind doch, wenn ich nicht irre, derart, dass das,
was ich auf dem Tablet "zeichne", auf dem Computerbildschirm
erscheint. Damit hat man doch aber keine Kontrolle darüber, wo man
wieder aufsetzt, nachdem man einmal abgesetzt hatte.
Auch wird man auf dem Tablet keine Zirkel-und-Lineal-Geometrie machen
können - schon weil ein Zirkel - gàbe es denn sowas - ja nicht
einstechbar wàre.
Ja, klar, es gibt Geometrieprogramme, aber das ist dann wieder ein
ganz anderes Arbeiten. Ich fànde es für gewisse Zusammenhànge
didaktisch günstiger, intuitiv "von Hand" zeichnen zu können.

Am besten sone Art computerisierter Overheadprojektor... ;-]

Gibt es sowas - diesseits der vollprofessionellen Wacom Cintiq Teile
für 2,5k€? (Übrigens sind auch die nicht genau das, was ich mir
vorstelle.)



Das Wiimote Whiteboard von Johnny Lee könnte für Dich das richtige sein.
http://johnnylee.net/projects/wii/ Lee benutzt die Wiimote einer
Nintendo Wii, die das Licht einer IR-Diode in einem Stift registriert.
Mit dem Stift kann man dann auf einem Monitor zeichnen, oder einen
Beamer benutzen (der ist in vielen didaktischen Einrichtungen
mittlerweile vorhanden). Einige Lehrer benutzen das mittlerweile als
Alternative zu teuren fertigen elektronischen Whiteboards.

http://www.lehrer-online.de/wiimote-whiteboard.php

Die Wiimote verbindet sich übrigens per Bluetooth mit dem PC, den Stift
muß man selbst basteln oder bei ebay kaufen.

Dieter

Ähnliche fragen