Fragen zu Socks bei FF

03/01/2008 - 13:45 von Susann Markward | Report spam
Hallo,

ab und an benutze ich mein NB in Internet-Cafés. Hierzu miete ich mir
dort einfach einen Netzwerk-Anschluss und schließe dort mein NB an. Ich
möchte die dort stehenden PCs nicht nutzen, da ich dort nicht
kontrollieren kann, welche Software installiert ist, die evtl. was
aufzeichnet und ich selbstverstàndlich nicht gern möchte, dass bspw.
meine eMail-Zugangsdaten in fremde Hànde geraten.

Nun sind die Daten über das Netzwerkkabel ja prinzipiell auch nicht
sicherer, da man ja dort ebenfalls unverschlüsselte Verbindungen
mitschneiden und ggf. auswerten kann.

Deswegen dachte ich mir, dass es ausreichen würde, wenn ich zu einem mir
vertrauten Server eine SSH-Verbindung aufbaue und allen HTTP-Traffic
über diese SSH-Verbindung tunnele (dafür würde ich Putty nutzen wollen).
Das wurde mir so von einem Bekannten empfohlen (einfach bei Putty einen
Tunnel mit einem dynamischen Port einrichten und dann bei FF unter
SOCKS-Host eintragen).

Ist es ausreichend, wenn ich unter SOCKS-Host die entsprechenden Daten
(localhost:8080) eintrage? Mich macht es irgendwie stutzig, dass ich
unter HTTP-Proxy gar nichts eintragen muss. Wird der gesamte Verkehr
(also auch HTTP & HTTPS) dann über den SOCKS-Host übertragen, wenn man
unter SOCKS-Host Eintragungen tàtigt?

Ich hoffe, ich habe mich deutlich genug ausgedrückt und beschrieben, was
ich möchte.


Vielen Dank für eure Hilfe
Susann
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Sokoll
03/01/2008 - 13:51 | Warnen spam
Thus Susann Markward wrote:

Nun sind die Daten über das Netzwerkkabel ja prinzipiell auch nicht
sicherer, da man ja dort ebenfalls unverschlüsselte Verbindungen
mitschneiden und ggf. auswerten kann.



Eben, deswegen benutzt man ja auch Mailserver, die einen verschlüsselten
Zugang bieten.

Deswegen dachte ich mir, dass es ausreichen würde, wenn ich zu einem mir
vertrauten Server eine SSH-Verbindung aufbaue und allen HTTP-Traffic
über diese SSH-Verbindung tunnele (dafür würde ich Putty nutzen wollen).
Das wurde mir so von einem Bekannten empfohlen (einfach bei Putty einen
Tunnel mit einem dynamischen Port einrichten und dann bei FF unter
SOCKS-Host eintragen).



Keine Ahnung, ob putty einen SOCKS-Proxy zur Verfügung stellt, aber Du
kannst doch einen ganz normalen SSH-Tunnel verwenden? Server wàre dann
localhost.
Aber wie gesagt, bei SSL-gesicherten Zugàngen braucht man solche
Verrenkungen nicht.

Rainer

Ähnliche fragen