Fragen zu Software-RAID

06/12/2007 - 13:50 von Sebastian Suchanek | Report spam
Hallo NG!

Derzeit spiele ich mit dem Gedanken, mir ein Software-RAID mit
"darüberliegendem" LVM anzulegen. Zur Erstinstallation findet man
im Netz ja jede Menge HowTos etc., allerdings bin ich bislang zur
Frage bezüglich einer möglichen spàteren Erweiterung nicht viel
weitergekommen. Dazu meine Fragen an Hand zweier Szenarien:

Szenario 1:
Ein bestehendes RAID5 aus drei HDDs - kann man das um eine vierte
HDD erweitern? (Sinnvollerweise müssten ja dann die bestehenden
Parityinformationen neu berechnet und evtl. auf den alten Platten
neu verteilt werden.)

Szenario 2:
Ein bestehendes RAID1 aus zwei HDDs - kann man hier ein zweites
RAID1 aus zwei weiteren HDDs erzeugen und die beiden zu einem
RAID10 verbinden? (Hier müssten dann ja sinnvollerweise die
Nutzdaten des "alten" RAID-Volumes zur Hàlfte auf das neue
"Sub-"RAID1 verschoben werden.)

Das ganze wie gesagt als reines Software-RAID, eingesetzte
Distribution ist z.Zt. Debian Etch.
Oder wàre es in einem oder beiden der o.g. Szenarien sinnvoller
bzw. einfacher, im Erweiterungsfall gleich ein komplett neues
RAID-Volume anzulegen und das dann über den LVM einzubinden?

Außerdem hàtte ich da noch eine allgemeine RAID-Frage:
Daß ein RAID5 beim Schreiben kleiner Datenblöcke recht langsam
ist, ist mir bekannt. Aber ich vermute, ab einem gewissen Punkt
der Datenmenge entfàllt die Problematik weitgehend, weil dann der
(Software-)RAID-Controller die Parityinformationen auf Grund der
Blockgröße direkt berechnen und auf die Platte schreiben kann,
ohne dazu zuvor andere Datenblöcke lesen zu müssen. Richtig soweit?
Falls ja: Ab welchem Verhàltnis von Datei- zu Blockgröße ist das
ungefàhr der Fall? Und welche Blockgrößen sind für ein RAID
sinnvoll bzw. üblich? Als Beispiel sei mal ein RAID1 mit 2*500GB
bzw. ein RAID5 mit 3*500GB angenommen, als Nutzdaten Digitalfotos
à ca. 1,5..3,5MB. (Spàteres Größenwachstum nicht ausgeschlossen. ;-))


Tschüs,

Sebastian

PS: Um dem Aufsagen des üblichen Mantras in diesem Zusammenhang
vorzubeugen: Ja, ich weiß, daß ein RAID kein Backup ersetzt.
:-)
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Stubbs
06/12/2007 - 15:04 | Warnen spam
In article <fj8r6g$prn$, says...

Szenario 1:
Ein bestehendes RAID5 aus drei HDDs - kann man das um eine vierte
HDD erweitern? (Sinnvollerweise müssten ja dann die bestehenden
Parityinformationen neu berechnet und evtl. auf den alten Platten
neu verteilt werden.)



http://de.gentoo-wiki.com/LVM2_und_RAID5_erweitern

Auch mal in die Diskussion da gucken, da ist noch ein wertvoller
Hinweis.

Ähnliche fragen