Forums Neueste Beiträge
 

Fragen zu USB

08/10/2007 - 20:44 von R.Freitag | Report spam
Moin,,

ich will Sam_I_Am verwenden. Dieses ist ein Programm, welches die
Kommunikation mit einen ARM-Evaboard ermöglicht. Die Kommunikation ist nur
über einen USB-Bus möglich. In diesem Zusammenhang habe ich folgende
Fragen:

-) der von Sam_I_Am geforderte /dev/ttyUSB0 ist nicht vorhanden. Ich habe
diesen mit "mknod-m 0666 /dev/ttyUSB0 c 188 0" erstellt. Er wird mit ls
auch angezeigt, ist aber mit Sam_I_Am nicht nutzbar. Als Fehlermeldung
kommt No such device or adress. Anzumerken ist, daß mknode mit su-Rechten
ausgeführt wurde, die ttyUSB0 ist aber auch nach Verlassen des SU-Modes
noch da.

-) Vorhanden sind jedoch /dev/usbdev1.1_ep00 und noch einige andere,
insgesamt 6 Stück. Um was es sich da genau handelt, kann ich nicht sagen.

-) ttyUSB0 verschwindet nach dem Abschalten des Rechners, ich würde diesen
gerne dauerhaft installieren, wenn ich diesen brauche. Wie mache ich das?

Gruss + Dank

Robert
 

Lesen sie die antworten

#1 Heike C. Zimmerer
08/10/2007 - 23:41 | Warnen spam
"R.Freitag" writes:

ich will Sam_I_Am verwenden. Dieses ist ein Programm, welches die
Kommunikation mit einen ARM-Evaboard ermöglicht. Die Kommunikation ist nur
über einen USB-Bus möglich. In diesem Zusammenhang habe ich folgende
Fragen:

-) der von Sam_I_Am geforderte /dev/ttyUSB0 ist nicht vorhanden. Ich habe
diesen mit "mknod-m 0666 /dev/ttyUSB0 c 188 0" erstellt. Er wird mit ls
auch angezeigt, ist aber mit Sam_I_Am nicht nutzbar. Als Fehlermeldung
kommt No such device or adress. Anzumerken ist, daß mknode mit su-Rechten
ausgeführt wurde, die ttyUSB0 ist aber auch nach Verlassen des SU-Modes
noch da.



Dann sitzt auf der Evaboard-Seite am USB ein USB<->Seriell-Wandler.
Für Mikrocontroller eine gàngige Art, einen USB-Anschluss zu
realisieren.

Bei einem halbwegs aktuellen Linux wird die zugehörige Device-Datei
von selbst erstellt, wenn Du das Teil verbindest. Darum brauchst Du
dich (normalerweise - geht nicht immer) nicht mehr zu kümmern. Da das
aber nicht passiert, wird der wohl Wandler nicht erkannt. Also fehlt
vermutlich das passende Kernelmodul.

Du musst dahinter kommen, welcher Treiber zustàndig ist. Schau Dir
dazu mal direkt nach dem Einstecken syslog und dmesg an, was erkannt
wird. Dort müssen Meldungen über ein neues USB-Device erscheinen.
Eventuell reicht es schon, das passende Modul (falls vorhanden) vorher
zu laden, obwohl das für bekannte Wandler auch automatisch gehen
sollte.

Wenn Du einen selbstgebackenen Kernel verwendest, lass' Dir Module für
alle dort bekannten USB<->Seriell-Wandler erstellen und probier's
nochmal.

-) ttyUSB0 verschwindet nach dem Abschalten des Rechners, ich würde diesen
gerne dauerhaft installieren, wenn ich diesen brauche. Wie mache ich das?



Wenn's noch nicht automatisch gehen sollte, làsst es sich einrichten,
dass das automatisch beim Einstecken passiert.

Ähnliche fragen