Forums Neueste Beiträge
 

Fragen zum Bearbeiten von Xvid-AVI-Dateien

22/02/2008 - 09:39 von deaf_null | Report spam
Hallo!

Ich bin angemeldet beim Online-Videorecorder der Firma Save.tv und nehme
damit hauptsàchlich Kinderserien für unsere Tochter auf.

Die TV-Aufnahmen lasse ich mit Xvid kodieren (Alternativ wàre WMV
möglich, aber das spielt unser DVD-Player nicht ab). Sie werden dann als
AVI-Dateien heruntergeladen.
Danach schneide ich mit SimpleMovieX am Anfang und Ende einer Episode
den "Überhang" weg und brenne das Ergebnis auf CDs.

Das alles funktioniert soweit ganz gut. Manchmal sind kleine Sprünge in
den Aufnahmen, und hin und wieder scheint Save.tv. auch mit den
programmierten Uhrzeiten durcheinanderzukommen, aber was soll's.

Zwei Dinge stören mich aber doch:

1. Innerhalb der Aufnahmen làßt sich mit dem DVD-Spieler (ein
Pioneer-Geràt) nicht rückwàrts "spulen". Diese Erfahrung haben wohl auch
andere Save.tv-Nutzer gemacht.
Woran liegt das, und (wie) kann ich das beheben?

2. Wenn ich versuche, mit SimpleMovieX auf den Frame genau den Überhang
zu entfernen, ergibt das in der resultierenden AVI-Datei hàßliche
Artefakte. Das Programm warnt auch vor solchen Effekten und empfiehlt,
bei AVI-Dateien nur an Keyframes zu schneiden. Das mache ich dann auch,
aber es wurmt mich, daß dann eben oft noch kleine Reste der
vorangegangenen oder der nachfolgenden Sendung im Ergebnis zu sehen
sind.
Gibt es hier eine Lösung?

Grüße,


Gerhard


"Ich habe ja nichts zu verbergen".
Nunja:
<http://daten-speicherung.de/wiki/index.php/
Fàlle_von_Datenmissbrauch_und_-irrtümern>
 

Lesen sie die antworten

#1 Tobias Weber
22/02/2008 - 10:26 | Warnen spam
In article <1icpgu0.zrmwda11nv52wN%,
(Gerhard Torges) wrote:

1. Innerhalb der Aufnahmen làßt sich mit dem DVD-Spieler (ein
Pioneer-Geràt) nicht rückwàrts "spulen". Diese Erfahrung haben wohl auch



Es gibt keine Marken-DivX-Spieler, nur bessere Gehàuse

afaik gibt es keine verschiedenen Sorten AVI, zB mit und ohne Index.
Insofern wird es am player liegen.

bei AVI-Dateien nur an Keyframes zu schneiden. Das mache ich dann auch,
aber es wurmt mich, daß dann eben oft noch kleine Reste der
vorangegangenen oder der nachfolgenden Sendung im Ergebnis zu sehen



Sendungsende ist ja nicht zwangslàufig ein keyframe (wobei die afair
anders heißen)

So oder so hier OT, da die Probleme nicht aus der Mac software sondern
vom antiquierten container format kommen

Tobias Weber

Ähnliche fragen