Forums Neueste Beiträge
 

Fragen zum Umstieg auf DSL

05/04/2009 - 13:29 von Thomas Deck | Report spam
Hallo,

es wird Zeit, dass ich von Modem auf DSL umsteige. Bisher hatte ich
Angst vor technischen Problemen (Erfahrungen von Bekannten, die
wochenlang ohne Internet waren), ich möchte also wissen, was auf mich
zukommt. Vielleicht ist ja alles ganz einfach. Bisher ist es so:

Analog-Anschluss, 2 TAE-Dosen, eine im Wohnzimmer, eine im
Schlafzimmer, beide an derselben Wand direkt einander gegenüber.

Die Dosen sind "in Reihe" geschaltet, wobei ich vor ca. 10 Jahren nach
Anleitung eines Experten die "logische" Reihenfolge geàndert habe.
Ursprünglich kam die "Amtsleitung" im Wohnzimmer an (Telefon,
Anrufbeantworter) und ging dann ins Schlafzimmer (PC, Drucker/Fax),
aber nach der Änderung ist es so:

Die "Amtsleitung" kommt im Schlafzimmer an, auf 1+2. Von 5+6 gehen
zwei Leitungen ab ins Wohnzimmer auf 1+2.

Im Schlafzimmer sind die beiden àußeren Steckdosen der TAE-Dose
belegt, mit Modem und Drucker/Fax (die mittlere ist also frei).
Im Wohnzimmer steckt das Telefon in der Mitte und der Anrufbeantworter
außen. Wenn ich online bin oder der Drucker an ist, ist das Telefon
besetzt, aber damit konnte ich bisher leben.

Frage: Wie geht das jetzt mit DSL, d.h. was wird wohin gesteckt?

Ich denke an Kosten von 20-25 Euro/Monat (muss nicht die absolute
Höchstgeschwindigekeit sein) und möchte flexibel bleiben, daher denke
ich an Anbieter wie Alice oder Congstar. Sind da irgendwelche
technischen Probleme zu erwarten? Ich will das Zeug anschließen und
dann für immer meine Ruhe haben...

Lohnt sich ISDN, und falls ja, ist da technisch irgendwas zu beachten?

Von WLAN habe ich derzeit null Ahnung, mein PC ist 9 Jahre alt, er
soll aber bald durch ein Notebook ersetzt werden. Da wàre es schon
praktisch, kabellos ins Internet zu kommen. Wàre das problemlos
machbar?
Was brauche ich da für ein Geràt und wo wird das aufgesteckt: Im
Schlafzimmer (wo bisher der PC ist) oder im Wohnzimmer (wo bisher das
Telefon ist)?
Hat das irgendwelche Auswirkungen auf die anderen anzuschließenden
Geràte (Anrufbeantworter, Drucker/Fax)?

Bitte beachten: Ich habe zwar keine "2 linken Hànde", bin aber
technischer Laie. Immerhin kann ich Bedienungsanleitungen lesen und
Anweisungen befolgen...


Thomas Deck
 

Lesen sie die antworten

#1 Kurt Guenter
05/04/2009 - 14:00 | Warnen spam
Thomas Deck schrieb:

Immerhin kann ich Bedienungsanleitungen lesen und
Anweisungen befolgen...



dann lade doch erstmal
http://www.t-home.de/dlp/eki/downlo..._07.05.pdf


ISDN lohnt sich nur, wenn Du 2 unabhàngige 'Leitungen' oder Rufnummern
zum Telefonieren/Faxen benötigst.

Geschaltet wird:

Amtsleitung (1.TAE-Dose) an Splitter
Analog-Telefon an Splitter
DSL-Modem/Router m. Modem an Splitter (2-Draht oder RJ-45 Kabel)

wahlweise:Router ohne Modem an DSL-Modem

PC an DSL-Modem/Router

Ähnliche fragen