Fragen zum Verbinden von externer Soundkarte mit Stereo-Anlage

02/02/2014 - 17:53 von Ralf Kleemann | Report spam
Hallo,

da mir das Musikhören auf der Dreambox 7025 auf dauer zu umstàndlich ist, habe
ich nach einer komfortabler Alternative gesucht und bin bei mpd fündig geworden.
Den mpd habe ich auf einem miniPC mit Opensuse 12.3 installiert, der im
Treppenhaus ca 5m vom meiner Stereo-Anlage steht.
Als externe Soundkarte verwende ich den PCM2704 USB DAC mit Analog und S/PDIF
Ausgang:
http://de.aliexpress.com/item/PCM27...55749.html

Ich habe die folgende Anlage:
Satreceiver:Dreambox 7025, per Chinch zum Verstàrker und optisch zum D/A-Wandler
Verstàrker: Pioneer A-505R
D/A-Wandler: Behringer Ulramatch Pro SRC 2496
Boxen: Nubert nuBox 360

Den miniPC möchte ich mit digital koax und analog mit der Anlage verbinden.
Auch analog, da ich nicht immer auch den D/A-Wandler einschalten möchte, wenn
ich nur mal kurz WebRadio oder Musik zur Hintergrundberieselung hören möchte.
Sind die beiden Kabel dafür ok?

5m HT 40-500 Kabel Home Theater 2xChinch-St.> 2xChinch-St.

Digital Cinch Kabel 5,00 M - HQSS3471/5 (Doppelt geschirmt 75 Ohm)
http://docs.ts-audio.de/b/bm/tkvemd...ss3471.pdf


Beim provisorischem verbinden vom PCM2704 USB DAC mit dem Verstàrker ist mir
sofort eine Brummschleife aufgefallen. Die Ursache dafür dürfte das externe
Netzteil mit Schutzleiteranschluß am miniPC sein.

Eine Lösungsmöglichkeit ist die Verwendung eines NF-Übertragers wie z.B. dem
"Ground-Loop-Isolator GL-205".

Spricht etwas dagegen, daß ich die Brummschleife beseitige indem ich ein
Netzwerkkabel ohne Schirm am Stecker und ein externes Netzteil ohne Schutzleiter
verwende? Wie zB. das LEICKE Netzteil 12V 5A
http://www.amazon.de/Netzteil-12V-5...ters_img_y

Im MiniPC ist ein morex 12v nach ATX Wandlerplatine
Das ist das externe Netzteil:
http://www.bilder-upload.eu/show.php?file•5b67-1391339165.jpg

Gruß Ralf
 

Lesen sie die antworten

#1 Marcel Müller
02/02/2014 - 23:32 | Warnen spam
On 02.02.14 17.53, Ralf Kleemann wrote:
Den miniPC möchte ich mit digital koax und analog mit der Anlage verbinden.
Auch analog, da ich nicht immer auch den D/A-Wandler einschalten möchte, wenn
ich nur mal kurz WebRadio oder Musik zur Hintergrundberieselung hören möchte.
Sind die beiden Kabel dafür ok?



Du kannst sowohl für analog als auch für digital (SPDIF) /jedes/
handelsübliche Antennenkabel mit passenden Steckern nehmen. Spezielle
Kabel unterscheiden sich davon nur im Preis.

Dein eigentliches Problem ist der vermaschte Potentialausgleich - auch
Brummschleife genannt. Und die bekommst Du mit keinem Kabel der Welt weg.


Beim provisorischem verbinden vom PCM2704 USB DAC mit dem Verstàrker ist mir
sofort eine Brummschleife aufgefallen. Die Ursache dafür dürfte das externe
Netzteil mit Schutzleiteranschluß am miniPC sein.



Zum Beispiel. Aber auch Antennenkabel, Netzwerkkabel oder andere
AV-Verbindungen haben das Zeug dazu. Selbst Ringe aus AV-Kabeln ohne
jede Schutzerde können Störungen einfangen.

Eine Lösungsmöglichkeit ist die Verwendung eines NF-Übertragers wie z.B. dem
"Ground-Loop-Isolator GL-205".



Die Dinger nimmt man, wenn man muss. Sie sind üblicherweise teuer
und/oder schlecht.

Spricht etwas dagegen, daß ich die Brummschleife beseitige indem ich ein
Netzwerkkabel ohne Schirm am Stecker



Nein. UTP ist OK.

und ein externes Netzteil ohne Schutzleiter
verwende?



Das kann die Lage beruhigen.


Marcel

Ähnliche fragen