FreeBSD 10.1: fusefs

17/01/2015 - 14:06 von Helmut Schellong | Report spam
] ntfs-3g ... funktioniert zunàchst nicht!
Exit-Code = 21
Trotz enable_fusefs="YES" und
] ntfs-3g.probe -w special
Exit-Code = 0

Das liegt daran, daß /usr/local/etc/rc.d/fusefs
nicht existiert.
Im Port fusefs-kmod sollte man die Dateien mit Endung .in
begutachten.
Eine davon kann als start-stop-Skript verwendet werden.
Es muß allerdings %%KMODDIR%% ersetzt werden: "/boot/kernel/fuse.ko"

Der Port fusefs-kmod ist nicht make-able, weil in 'base' integriert,
was offenbar (teilweise) nicht stimmt.

ln /usr/local/bin/ntfs-3g /usr/sbin/mount_ntfs-3g
wegen fstab-Nutzung.


Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
 

Lesen sie die antworten

#1 Matthias Andree
17/01/2015 - 21:38 | Warnen spam
Am 17.01.2015 um 14:06 schrieb Helmut Schellong:
] ntfs-3g ... funktioniert zunàchst nicht!
Exit-Code = 21
Trotz enable_fusefs="YES" und
] ntfs-3g.probe -w special
Exit-Code = 0

Das liegt daran, daß /usr/local/etc/rc.d/fusefs
nicht existiert.
Im Port fusefs-kmod sollte man die Dateien mit Endung .in
begutachten.
Eine davon kann als start-stop-Skript verwendet werden.
Es muß allerdings %%KMODDIR%% ersetzt werden: "/boot/kernel/fuse.ko"

Der Port fusefs-kmod ist nicht make-able, weil in 'base' integriert,
was offenbar (teilweise) nicht stimmt.

ln /usr/local/bin/ntfs-3g /usr/sbin/mount_ntfs-3g
wegen fstab-Nutzung.





Bitte Patch oder Bugreport im FreeBSD-Bugzilla erstellen. Hier juckt das
keinen.

Ähnliche fragen