FreeBSD 10.1: HDA High Definition Audio

06/02/2015 - 16:53 von Helmut Schellong | Report spam
Hallo,

heute schildere ich mal ein Problem:

Ich hatte eine NVIDIA GeForce 7900 GT mit DVI-Verbindung.
Audio war mit Klinkensteckern verbunden zwischen Mainboard und altem CRT-Monitor.

Nun betreibe ich eine GeForce GTX 760.
Kein Problem mit Treiber "nvidia". (Treiber "nv" kann die nicht.)
Die Audio-Verbindung hat sich nicht geàndert.

Jetzt habe ich einen neuen Monitor LG 4096 x 2160 mit Displayport-Verbindung.
Video ist kein Problem.
Die Audio-Klinkensteckerverbindung kann es nicht mehr geben, da der Monitor
keinen Audio-Eingang hat.
Audio geht nun mit über den Displayport.

Ja, aber es gibt nun keinen Ton mehr! Audio is weg.
In KDE Multimedia Audio kann ich nichts einstellen. Da steht nur 'Default'.


hdacc0: <NVIDIA (0x0040) HDA CODEC> at cad 0 on hdac0
hdaa0: <NVIDIA (0x0040) Audio Function Group> at nid 1 on hdacc0
pcm0: <NVIDIA (0x0040) (HDMI/DP 8ch)> at nid 4 on hdaa0
pcm1: <NVIDIA (0x0040) (HDMI/DP 8ch)> at nid 5 on hdaa0
pcm2: <NVIDIA (0x0040) (HDMI/DP 8ch)> at nid 6 on hdaa0
pcm3: <NVIDIA (0x0040) (HDMI/DP 8ch)> at nid 7 on hdaa0
hdacc1: <Analog Devices AD1988B HDA CODEC> at cad 0 on hdac1
hdaa1: <Analog Devices AD1988B Audio Function Group> at nid 1 on hdacc1
pcm4: <Analog Devices AD1988B (Analog 8ch/2.0)> at nid 18,36,22,37 and 23,21,20,24 on hdaa1
pcm5: <Analog Devices AD1988B (Front Analog Headphones)> at nid 17 on hdaa1
pcm6: <Analog Devices AD1988B (Rear Digital)> at nid 27 on hdaa1


hdacc0 ist wohl die Grafikkarte. Mit GeForce 7900 gab es das nicht.
hdacc1 ist das Mainboard-Audio, das immer noch funktionieren dürfte.
Logisch sieht es so aus, als ob KDE keine Verbindung zu hdacc0 schaltet.

Momentan weiß ich nicht, auf welcher Ebene ich suchen soll.
Kann neuen Kernel builden was bringen? Oder ...?



Mit freundlichen Grüßen
Helmut Schellong var@schellong.biz
www.schellong.de www.schellong.com www.schellong.biz
http://www.schellong.de/c.htm
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Weisgerber
06/02/2015 - 20:32 | Warnen spam
On 2015-02-06, Helmut Schellong wrote:

hdacc0: <NVIDIA (0x0040) HDA CODEC> at cad 0 on hdac0
hdaa0: <NVIDIA (0x0040) Audio Function Group> at nid 1 on hdacc0
pcm0: <NVIDIA (0x0040) (HDMI/DP 8ch)> at nid 4 on hdaa0
pcm1: <NVIDIA (0x0040) (HDMI/DP 8ch)> at nid 5 on hdaa0
pcm2: <NVIDIA (0x0040) (HDMI/DP 8ch)> at nid 6 on hdaa0
pcm3: <NVIDIA (0x0040) (HDMI/DP 8ch)> at nid 7 on hdaa0
hdacc1: <Analog Devices AD1988B HDA CODEC> at cad 0 on hdac1
hdaa1: <Analog Devices AD1988B Audio Function Group> at nid 1 on hdacc1
pcm4: <Analog Devices AD1988B (Analog 8ch/2.0)> at nid 18,36,22,37 and 23,21,20,24 on hdaa1
pcm5: <Analog Devices AD1988B (Front Analog Headphones)> at nid 17 on hdaa1
pcm6: <Analog Devices AD1988B (Rear Digital)> at nid 27 on hdaa1



$ cat /dev/sndstat

... und schauen, was das Default-Audio-Device ist.
Kann man mit »sysctl hw.snd.default_unit« einstellen.

Momentan weiß ich nicht, auf welcher Ebene ich suchen soll.



Audioausgabe mit etwas möglichst Einfachem testen.
»cat /bin/ls >/dev/audio« oder, wenn's melodischer sein soll,
vielleicht mpg123. *Nicht* mit superkomplizierten GUI-Playern, die
auf superkomplizierte Bibliotheken und zusàtzliche Zwischenschichten
aufsetzen. Schon gar nicht, wenn man das alles nicht versteht.

Christian "naddy" Weisgerber

Ähnliche fragen