FreeDos mit MS Win2000 - wie, womit?

01/02/2008 - 19:25 von Ludwig Maetzke | Report spam
Hallo,

ich habe einen PC mit 192 MB RAM.
Gibt es da eine empfehlenswerte Virtualisierungs-Software, die wenig RAM
braucht?
Kann ich dann eine VFAT32-Partition auf meiner Festplatte anlegen, zB.
F:, und diese wie DOS C: benutzen innerhalb der Virtualisierungssoftware
und dann alle FreeDOS-Dateien draufkopieren?
Bin für jeden Tip dankbar.

Viele Grüße, Ludwig
 

Lesen sie die antworten

#1 Robert Riebisch
03/02/2008 - 20:52 | Warnen spam
Ludwig Maetzke wrote:

ich habe einen PC mit 192 MB RAM.



Hm, recht mickrig schon allein für Windows 2000. Was hat der PC für eine
CPU? Unter 1 GHz Taktfrequenz kannst du die Emulation eines kompletten
PCs vergessen. Das zuckelt dann nur vor sich hin.

Gibt es da eine empfehlenswerte Virtualisierungs-Software, die wenig RAM
braucht?



Die Virtualisierungssoftware braucht nicht viel RAM. Und du kannst in
jeder Software einstellen, wieviel RAM das Gastsystem belegen darf. Was
spricht gegen Dual Boot?

Kann ich dann eine VFAT32-Partition auf meiner Festplatte anlegen, zB.
F:, und diese wie DOS C: benutzen innerhalb der Virtualisierungssoftware
und dann alle FreeDOS-Dateien draufkopieren?



Ich glaube, es gibt Emulatoren/Virtualisierer, die das mehr oder weniger
komfortabel können, aber da ich dieses Feature noch nie benutzt habe,
kann ich dir leider nicht helfen. Guck dir einfach mal QEMU, Bochs und
Virtual PC 2004 an. Mit dem ebenfalls kostenlosen VMware Server wird
dein Host-PC sicherlich überfordert sein.

Robert Riebisch
Bitte NUR in der Newsgroup antworten!
Please reply to the Newsgroup ONLY!

Ähnliche fragen