Freier Arbeitsspeicher für Buffer Caches

01/11/2010 - 19:09 von Michael Schuerig | Report spam
Ich habe derzeit in meinem Rechner 8GB Arbeitsspeicher, die nur selten
durch Benutzerprozesse völlig ausgelastet werden. Sinnigerweise
verwendet der Kernel freien Speicher, der nicht anderweitig gebraucht
wird, für Buffer Caches. Wobei Cache natürlich auch bedeutet, dass erst
der zweite Zugriff beschleunigt wird.

Kann ich mit dem ohnehin freien Speicher, oder mit noch mehr davon,
etwas anstellen, was das System beschleunigt? Wàre es etwa möglich und
sinnvoll, den Inhalt ganzer Verzeichnisse, von denen ich weiss, dass
darauf zugegriffen werden wird, von vornherein in den Buffer Cache zu
laden?

Michael

Michael Schuerig
mailto:michael@schuerig.de
http://www.schuerig.de/michael/
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Garbs
01/11/2010 - 20:18 | Warnen spam
Mahlzeit!

Michael Schuerig wrote:

Kann ich mit dem ohnehin freien Speicher, oder mit noch mehr davon,
etwas anstellen, was das System beschleunigt? Wàre es etwa möglich und
sinnvoll, den Inhalt ganzer Verzeichnisse, von denen ich weiss, dass
darauf zugegriffen werden wird, von vornherein in den Buffer Cache zu
laden?



Es kann sinnvoll sein, je nach Nutzungsprofil an deinem Rechner.

Eine Variante wàre das Cachen der Verzeichnisstruktur, dazu reicht es,
an geeigneter Stelle ein "find > /dev/null" abzusetzen. Willst Du
auch Dateiinhalte cachen, dann eher sowas:

$ find . -type f -exec dd if={} bs=8M of=/dev/null \; 2>/dev/null

Wenn Du wirklich viel ungenutzen Speicher übrig hast und bestimmte
Dateien/Verzeichnisse beim ersten Zugriff spürbar langsam sind, könnte
es sich lohnen, entsprechende Eintràge in der Crontag vorzunehmen, am
Besten mit @reboot als Zeitstempel.

Gruß
Christian
Christian.Garbs.http://www.cgarbs.de
The older a man gets, the farther he had to walk to school as a boy.

Ähnliche fragen