Freigabe von "allen" erreichbar

08/01/2009 - 18:20 von virk | Report spam
Hallo!

Ich habe mal wieder ein kleines Problemchen:

- Ich habe heute auf einem Computer A einen bestimmten Ordner mittels
der Systemeinstellung "Sharing" einem neuen user "Heiner" freigegeben.
- Da ich glaubte, festgestellt zu haben, dass damit nur eben dieser
Ordner freigegeben ist, habe ich im Finder mittels des
"Informationsfensters" eben dieses Ordners das "Auf alle Unterobjekte
anwenden" durchgeführt. Somit konnte der user "Heiner" auch alle
Unterordner und -dateien sehen, àndern, etc. (Google hatte mir
diesbezüglich schon weitergeholfen)
- Ein in diesem Ordner jedoch neu erstellter Ordner hatte wieder andere
Rechte (wohl die "ursprünglichen") und ich konnte diesen als user
"Heiner" nicht öffnen.

So, das hatte ich gemacht und ich fand es für meine Belange nicht
zufriedenstellend. Was ich möchte ist, dass innerhalb dieses
freigegebenen Ordners jeder Benutzer schalten und walten kann, wie er
will, das also jeder alle Dateien löschen, àndern, executen, neue Ordner
erstellen, Ordnernamen àndern, etc., eben alles kann.
1) Ist dies ein unter Mac OSX vorgesehenes Szenario oder wünsche ich mir
"Unsinn"?
2) Kann ich dieses mit Bordmitteln von Mac OSX mittels GUI einstellen
oder muss ich auf anderes zurückgreifen? Wie stellt man dieses
gewünschte Verhalten dann ein?
3) Gibt es eine Variante, die ich bei Bedarf wieder rückgàngig machen
kann?

Betriebsystem ist 10.5.6.

Jeglicher Ratschlag (auch ein einfacher Link) herzlich willkommen!
Gruss Heiner
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
09/01/2009 - 11:07 | Warnen spam
Heiner Veelken :
Ich habe mal wieder ein kleines Problemchen:

- Ich habe heute auf einem Computer A einen bestimmten Ordner mittels
der Systemeinstellung "Sharing" einem neuen user "Heiner" freigegeben.



Du verwexelst Sharing (Netzwerkfreigabe) mit lokalem Zugriff. Fuer
letzteres ist keinerlei Sharing-Einstellung notwendig, die brauchst du
nur, wenn User auf anderen Computern per Netzwerk auf deine
Verzeichnisse zugreifen koennen sollen.

- Da ich glaubte, festgestellt zu haben, dass damit nur eben dieser
Ordner freigegeben ist, habe ich im Finder mittels des
"Informationsfensters" eben dieses Ordners das "Auf alle Unterobjekte
anwenden" durchgeführt. Somit konnte der user "Heiner" auch alle
Unterordner und -dateien sehen, àndern, etc. (Google hatte mir
diesbezüglich schon weitergeholfen)
- Ein in diesem Ordner jedoch neu erstellter Ordner hatte wieder andere
Rechte (wohl die "ursprünglichen") und ich konnte diesen als user
"Heiner" nicht öffnen.



Ja. Da die ACLs nicht automatisch vererbt werden. Du kannst die
Vererbung im GUI nicht einschalten.

So, das hatte ich gemacht und ich fand es für meine Belange nicht
zufriedenstellend. Was ich möchte ist, dass innerhalb dieses
freigegebenen Ordners jeder Benutzer schalten und walten kann, wie er
will, das also jeder alle Dateien löschen, àndern, executen, neue Ordner
erstellen, Ordnernamen àndern, etc., eben alles kann.
1) Ist dies ein unter Mac OSX vorgesehenes Szenario oder wünsche ich mir
"Unsinn"?



Das ist moeglich, ja.

2) Kann ich dieses mit Bordmitteln von Mac OSX mittels GUI einstellen
oder muss ich auf anderes zurückgreifen? Wie stellt man dieses
gewünschte Verhalten dann ein?



Mit Bordmitteln ja, mit GUI nein.

3) Gibt es eine Variante, die ich bei Bedarf wieder rückgàngig machen
kann?



Ja. Rueckgaengig mit -a statt +a beim chmod-Befehl unten.

Betriebsystem ist 10.5.6.
Jeglicher Ratschlag (auch ein einfacher Link) herzlich willkommen!



Terminal.app starten: (z.B. wenn du in deinem Home-Verzeichnis das
Verzeichnis "Shared" freigeben willst:)

ls -dle Shared

Zeigt dir die per GUI gesetzen ACLs des Verzeichnisses "Shared" an.

chmod +a "everyone allow file_inherit,directory_inherit" Shared

Fuegt die Vererbung hinzu. D.h. neu erstellte Unterverzeichnisse und
Dateien vererben das, was sonst noch auf Shared an ACLs gesetzt wurde.

HTH,
Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen