Freigaben

12/02/2013 - 18:15 von Heinz-Mario Frühbeis | Report spam
Hallo zusammen!

Heute beim Frickeln für meinen USB-Multi-Boot-Stick habe ich KUbuntu
12.10 gebootet und wollte von da aus einige Dateien meiner
LM13-KDE-Installation auf mein Notebook (Ubuntu 12.04) zur Sicherung
kopieren.
Das wurde aber verweigert!
Auf meinem Notebook habe ich den Ordner "Öffentlich" komplett
freigegeben, was auch von Win7 aus funktioniert und von LM13 aus.
Dann habe ich "spasseshalber" mal einen neuen Ordner "Test" auf meinem
Notebook angelegt und diesen, wie auch "Öffentlich", komplett
freigegeben. Und da klappte das dann von KUbuntu 12.10 LIVE aus.

Wo ist denn da jetzt der Unterschied gewesen?

Des weiteren wurden einige Dateien aber dennoch nicht "rüber kopiert",
weil die Datei nicht gelesen werden konnte.
Eine Datei ist z. Bsp. ein *.h Datei (von C++). Das könnte ich (ja evtl)
noch nachvollziehen.
Aber auch eine HTML-Datei (FF-Bookmark-Export) wurde nicht gelesen,
obwohl ich noch andere solche Dateien hatte, die sehr wohl "rüber
kopiert" wurden.

Wo könnte denn da ein Unterschied sein?

Mit Gruß
Heinz-Mario Frühbeis
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Köhlmann
12/02/2013 - 18:57 | Warnen spam
Heinz-Mario Frühbeis wrote:


Wo könnte denn da ein Unterschied sein?



Die Daten sind eben wàhlerisch. Mit bestimmten Subjekten möchten sie eben
nicht zusammen sein

Ähnliche fragen