Fremdprogramm aufrufen und ignorieren

13/04/2008 - 09:18 von Paul Lenz | Report spam
Ein zeitkritisches Perl-Script soll ein zweites Programm
aufrufen, das durchaus mal 10 Sekunden oder lànger
laufen kann, nach dem Aufruf soll es aber noch ein paar
Dinge erledigen. Geht das überhaupt, und wenn ja: wie?

exec() startet das zweite Programm und beendet das
erste, ohne die noch folgenden Befehle abzuarbeiten.
system(), qx() etc. starten das zweite Programm und
warten, bis es beendet ist. Das dauert aber zu lange.

Diese Befehle kommen also nicht in Betracht, oder?
Mir fallen momentan nur Workarounds mit Cronjobs
ein, aber vielleicht gibt es noch einfachere Lösungen?

Paul Lenz
 

Lesen sie die antworten

#1 Bjoern Hoehrmann
13/04/2008 - 09:36 | Warnen spam
* Paul Lenz wrote in de.comp.lang.perl.misc:
Ein zeitkritisches Perl-Script soll ein zweites Programm
aufrufen, das durchaus mal 10 Sekunden oder lànger
laufen kann, nach dem Aufruf soll es aber noch ein paar
Dinge erledigen. Geht das überhaupt, und wenn ja: wie?



Siehe "How do I start a process in the background?" in perlfaq8, mit

% perldoc -q background

sollte das angezeigt werden.
Björn Höhrmann · mailto: · http://bjoern.hoehrmann.de
Weinh. Str. 22 · Telefon: +49(0)621/4309674 · http://www.bjoernsworld.de
68309 Mannheim · PGP Pub. KeyID: 0xA4357E78 · http://www.websitedev.de/

Ähnliche fragen