Frequenzanalyse von Trafficlogs

13/02/2008 - 23:49 von Opossum | Report spam
Ich habe einmal den Traffic eines Intranetservers auf TCP-Port 80 (http)
eines Tages jede Minute abgetastet und die so ermittelten Ergebnisse via
DFT einer Frequenzanalyse unterzogen. Das Ergebnis ist hier zu sehen:
http://www.trash.net/~roman/weiteres/freq.png

Die X-Achse ist etwas verwirrend, dargestellt ist die Periodendauer in 24
Stunden durch x. Für x(8 entspricht dies also einer Periode von fünf
Minuten.

Man sieht deutlich, dass ein wesentlicher Teil des Traffics durch alle fünf
Minuten laufende Cronjobs erzeugt wird. Weiss zufàlligerweise jemand, ob
sich jemand schon vertieft mit diesem Thema auseinandergesetzt hat?

Gruss

Opossum°
Ich bin hier nur das Opossum°.
 

Lesen sie die antworten

#1 Anonym
14/02/2008 - 11:55 | Warnen spam
Roman Racine onanierte öffentlich:

Ich habe einmal den Traffic eines Intranetservers auf TCP-Port 80 (http)
eines Tages jede Minute abgetastet und die so ermittelten Ergebnisse via
DFT einer Frequenzanalyse unterzogen. Das Ergebnis ist hier zu sehen:
http://www.trash.net/~roman/weiteres/freq.png



Welche "Ergebnisse"?

Kannst Du mal erlàutern, was Du Dir von diesem Schwachsinn versprichst?
Gibt es keine Ärzte bei Euch?


Die X-Achse ist etwas verwirrend, dargestellt ist die Periodendauer in 24
Stunden durch x. Für x(8 entspricht dies also einer Periode von fünf
Minuten.

Man sieht deutlich, dass ein wesentlicher Teil des Traffics durch alle fünf
Minuten laufende Cronjobs erzeugt wird. Weiss zufàlligerweise jemand, ob



Ach, hast Du einen Cronjob, der regelmàßig Deine Seite besucht, damit Du
Dich nicht so alleine fühlst?

sich jemand schon vertieft mit diesem Thema auseinandergesetzt hat?



Nein.

Punkt.

Im übrigen beginnt Wissenschaft mit _Fragen_. Und Du hast noch gar keine
Frage gestellt.

Hast Du nichts zu tun?

Ähnliche fragen