Frequenzen - Ultraschallanwendungen

27/08/2009 - 09:06 von Matthias Weingart | Report spam
Hi,

da ich mich gerade mit Ultraschallverneblung beschàftige, hab ich mal ein
paar Fragen zu den Anwendungen des Ultraschalls an sich. Welche Frequenzen /
Leistungen werden bei welchen Anwendungen eingesetzt?

Vernebelung also ca. 1.6MHz oder 3 MHz und ab ca. 30W (drunter nebelt es wohl
noch nicht ausreichend)

Ultraschallreinigungsbàder?

Medizinischer Ultraschall, also Sonografie?
(laut Wikipedia 1-15MHz)

Ultraschallprüfung von Metallen?

Abstandssensoren?

Wann wàhlt man hohe, wann eher niedrige Frequenzen?

Thx.
M.
 

Lesen sie die antworten

#1 W.Bicz
27/08/2009 - 11:49 | Warnen spam
Matthias Weingart pisze:
Hi,

da ich mich gerade mit Ultraschallverneblung beschàftige, hab ich mal ein
paar Fragen zu den Anwendungen des Ultraschalls an sich. Welche Frequenzen /
Leistungen werden bei welchen Anwendungen eingesetzt?

Vernebelung also ca. 1.6MHz oder 3 MHz und ab ca. 30W (drunter nebelt es wohl
noch nicht ausreichend)



Ultraschallvernebelung funktioniert bei praktisch allen Frequenzen, es
ist aber aus verschiedenen praktischen und traditionellen Gründen
üblich, solche um 1-3MHz zu nehmen. Die Leistung hàngt von der Menge und
Art der Flüssigkeit ab. Frequenz beeinflusst auch die Tröpfchengröße.

Ultraschallreinigungsbàder?



Meistens zwischen 16-120kHz, die Gründe sind praktischer Natur. Auch bei
MHz würde es noch funktionieren.

Medizinischer Ultraschall, also Sonografie?
(laut Wikipedia 1-15MHz)



Auf geringen Distanzen (Haut, Auge) kann es deutlich höher werden. Aber
auch Frequenzen unter 1MHz sind denkbar. Ultraschallmikroskopie
funktioniert bei GHz.


Ultraschallprüfung von Metallen?



Typischerweise bis 20MHz, aber wenn hohe Auflösung auf kurzen Distanzen
notwendig ist, kann man viel höher gehen. Auf sehr langen Distanzen sind
geringere Frequenzen möglich.


Abstandssensoren?



16kHz bis 1MHz



Wann wàhlt man hohe, wann eher niedrige Frequenzen?



Geforderte Auflösung bei abbildenden Verfahren limitiert von unten,
Dàmpfung von oben. Leistung von oben. Selten - nur bei Resonanzverfahren
ist eine konkrete Frequenz erwünscht. Fast alles funktioniert bei allen
Frequenzen, die Leistungsgrenzen verschieben sich jedoch und sind oft in
der Praxis unrealistisch.



W. Bicz
www.optel.pl

Ähnliche fragen