Frequenzhub 433MHz FSK Sender

28/02/2016 - 20:00 von Wolfgang Martens | Report spam
Ich habe hier eine 20-25 Jahre alte, defekte Industriefernbedienung,
bei der noch nicht klar ist ob TX oder RX die Ursache ist.
Der mit 10V gespeiste 10mW Quarzsender (Hetronic SM2 434) wird mit
einem seriellen 0/5V 2400Baud Signal FSK moduliert.
Bei 0V liegt ein sauberes 433,275MHz 10mW Signal am Ausgang, erhöhe
ich bis 5V, steigt die Frequenz proportional um 2,7kHz.
http://abload.de/img/senderc5s29.jpg
Oben Mitte +10V, rechts der Modulationseingang, links zur Antenne.
Eine Kapazitàtsdiode kann ich nicht sehen, die beiden Dioden unten
rechts sind weit vom Eingang weg. Allerdings konnte ich noch nicht
unter die Platine schauen.

Frage: ist 2,7kHz (+-1,35kHz?) ein üblicher Frequenzhub oder müsste
der größer sein?

mfG Wolfgang Martens
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Zietz
28/02/2016 - 20:21 | Warnen spam
Wolfgang Martens schrieb:

Frage: ist 2,7kHz (+-1,35kHz?) ein üblicher Frequenzhub oder müsste
der größer sein?



Hier ist der FCC-Testbericht eines anderen Hetronic-Senders bei 433 MHz
mit einem gemessenen Frequenzhub von 2,64 kHz.
<https://fccid.io/pdf.php?idR3393>

Da der Hub ja mit in die Bandbreite eingeht und man oft bei solchen
Systemen ein enges Kanalraster einhalten muss, ist der Hub gerne niedrig.

Christian
Christian Zietz - CHZ-Soft - czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de/
PGP/GnuPG-Key-ID: 0x52CB97F66DA025CA / 0x6DA025CA

Ähnliche fragen