Friktion einer Kugel

24/01/2009 - 00:18 von Johannes Maier | Report spam
Hallo,

Ich hoffe dass ich hier richtig bin, auch wenn es bei mir "nur" um
einfache Newton-Mechanik geht.

Also ich habe eine Vollkugel mit gegebenen Radius r, Tràgheitsmoment
(0,4mr²) Rotation w (in rad/s) und Linear-geschwindigkeit v (in m/s).
Diese berührt nun den Boden, bis das Rutschen aufgehört hat. Dabei
veràndern sich Drehrate w --> w' und Geschw. v --> v', am Ende gilt v' =
w' * r, d.h. sie rollt. Gesucht sind w' und v'.

Ich komme nicht weiter, wie man das rechnet. Ich habe überlegt, über den
Energieerhaltungssatz zu gehen, aber das funktioniert nicht, wenn
Rotation und Geschw. "gegeneinander" laufen.

Für ein paar Denkanstöße wàre ich dankbar.

PS: Am Ende soll das 3-dim. Vektormathematik werden, ich hoffe ich kann
die Skalarmathematik entsprechend weiterverarbeiten.


Gruß, Johannes
 

Lesen sie die antworten

#1 Manfred Ullrich
24/01/2009 - 11:07 | Warnen spam
"Johannes Maier" schrieb im Newsbeitrag news:497a504c$0$31872$
Hallo,

Ich hoffe dass ich hier richtig bin, auch wenn es bei mir "nur" um einfache Newton-Mechanik geht.

Also ich habe eine Vollkugel mit gegebenen Radius r, Tràgheitsmoment (0,4mr²) Rotation w (in rad/s) und Linear-geschwindigkeit v
(in m/s).
Diese berührt nun den Boden, bis das Rutschen aufgehört hat. Dabei veràndern sich Drehrate w --> w' und Geschw. v --> v', am Ende
gilt v' = w' * r, d.h. sie rollt. Gesucht sind w' und v'.

Ich komme nicht weiter, wie man das rechnet. Ich habe überlegt, über den Energieerhaltungssatz zu gehen, aber das funktioniert
nicht, wenn Rotation und Geschw. "gegeneinander" laufen.



Es fehlen zwei wichtige Angaben:
-Die Masse der Vollkugel (könnte man wohl aus MTM und r errechnen)
-Der Reibungskoeffizient

Vielleicht hift das - erst mal.

Gruß
Manfred

Ähnliche fragen