Fritz!Box 7390 an Vodafone DSL6000, öfter mal Resyncs

21/11/2012 - 18:40 von Karl-Erik Jenß | Report spam
Hallo,

meine Eltern sind seit kurzem bei Vodafone mit einem DSL6000-Anschluss
und IP-Telefonie, vorher Telekom mit jahrelang und ohne Probleme
DSL2000. Telekom hàtte nur 3072kbit/s geschaltet.

Leider gibt es manchmal Resyncs mit der Vodafone EasyBox 803. Wir haben
dann (nicht nur wegen der Resyncs) eine 7390 gekauft, mit der es
allerdings auch nicht besser ist. Firmware ist die 05.22. Die letzten
Wochen war es besonders schlimm, man konnte kaum n paar Minuten am Stück
telefonieren. Auf unsere Störungsmeldung hin, hat Vodafone Messungen
gemacht und nen "komplexen Fehler" festgestellt. Die haben dann
angeblich nen Port-Reset gemacht, aber auch das hat dauerhaft nichts
gebracht. Samstag/Sonntag warens fast 48 hrs ohne Disconnect, aber
gestern wieder ganz schlimm. Teilweise zeigt dann die Spektrum-Anzeige
der 7390 oberhalb von ca. 1,2MHz ein ganz schlechtes
Signal-/Rauschverhàltnis an und der Sync liegt bei ca. 1100kbit/s, ist
aber auch nicht stabil. Splitter haben wir jetzt auch aus der Leitung
genommen, was aber auch nichts brachte. Im Menü Störsicherheit der 7390
haben wir den Regler für "angestrebte Störabstandsmarge" auf "Max.
Stabilitàt" gestellt. Die anderen auf "Max. Performance" gelassen.
Testweise hab ich mal einen der anderen bewegt, da syncte sie gleich mit
nem MBit weniger. Weiß aber nicht, ob làngerfristig stabil.

Sollte man nochmal die EasyBox dranklemmen und Vodafone ne Störung
melden, oder machen die das dann so wir früher Versatel, dass die einen
dann auf ein beispielsweise 3072kbit/s-Profil schalten, um die Leitung
zu stabilisieren und das wars dann mit DSL6000?

Vielen Dank für Tipps!

Gruß, Karl-Erik

P.S.: Hier sind noch Bilder aus "DSL-Informationen" aus dem 7390-Menü:
http://jenss.eu/7390a.png
http://jenss.eu/7390.png
http://jenss.eu/7390b.png
 

Lesen sie die antworten

#1 Jörg Burzeja
21/11/2012 - 20:42 | Warnen spam
Am 21.11.2012 18:40, schrieb Karl-Erik Jenß:

meine Eltern sind seit kurzem bei Vodafone mit einem DSL6000-Anschluss
und IP-Telefonie, vorher Telekom mit jahrelang und ohne Probleme
DSL2000. Telekom hàtte nur 3072kbit/s geschaltet.

Leider gibt es manchmal Resyncs mit der Vodafone EasyBox 803. Wir haben
dann (nicht nur wegen der Resyncs) eine 7390 gekauft, mit der es
allerdings auch nicht besser ist. Firmware ist die 05.22. Die letzten
Wochen war es besonders schlimm, man konnte kaum n paar Minuten am Stück
telefonieren. Auf unsere Störungsmeldung hin, hat Vodafone Messungen
gemacht und nen "komplexen Fehler" festgestellt. Die haben dann
angeblich nen Port-Reset gemacht, aber auch das hat dauerhaft nichts
gebracht. Samstag/Sonntag warens fast 48 hrs ohne Disconnect, aber
gestern wieder ganz schlimm. Teilweise zeigt dann die Spektrum-Anzeige
der 7390 oberhalb von ca. 1,2MHz ein ganz schlechtes
Signal-/Rauschverhàltnis an und der Sync liegt bei ca. 1100kbit/s, ist
aber auch nicht stabil. Splitter haben wir jetzt auch aus der Leitung
genommen, was aber auch nichts brachte. Im Menü Störsicherheit der 7390
haben wir den Regler für "angestrebte Störabstandsmarge" auf "Max.
Stabilitàt" gestellt. Die anderen auf "Max. Performance" gelassen.
Testweise hab ich mal einen der anderen bewegt, da syncte sie gleich mit
nem MBit weniger. Weiß aber nicht, ob làngerfristig stabil.

Sollte man nochmal die EasyBox dranklemmen und Vodafone ne Störung
melden, oder machen die das dann so wir früher Versatel, dass die einen
dann auf ein beispielsweise 3072kbit/s-Profil schalten, um die Leitung
zu stabilisieren und das wars dann mit DSL6000?

Vielen Dank für Tipps!



Hiernach wirst Du wohl DSL6000 nicht stabil bekommen:

http://jenss.eu/7390b.png



Im Screenshot wird eine Leitungsdàmpfung von 34 dB genannt; für 3.072
kbit/s sollte es aber bis 32 dB sein.

Ggfs. noch mal die Verkabelung optimieren, aber ich habe nicht so viel
Hoffnung.

Viele Grüsse
Jörg

Ähnliche fragen