Fritz!Box und Windows-Netzwerk

29/12/2009 - 13:54 von peter.mueller | Report spam
Fritz!Box und Windows-Netzwerk
Es funktionierte alles einwandfrei, bis ich auf die Idee kam, den
DHCP-Server der Fritz!Box 7170 zu deaktivieren und die IPs auf den
Rechnern manuell einzutragen. Anschließend kam ich von allen Rechnern
einwandfrei ins Internet.

Einziges Problem:
Die Rechner sahen sich nicht mehr.
Mit anderen Worten:
Das Windows-Netzwerk funktionierte nicht mehr.

Die manuellen Einstellungen sahen (beispielsweise) so aus:
IP address: 192.168.178.20
Subnet mask: 255.255.255.0
Default gateway: 192.168.178.1 (Die Fritz!Box)
Preferred DNS server 192.168.178.1 (Die Fritz!Box)

Alle Rechner lagen im gleichen IP-Bereich.
Ich vermute das Problem bei den Gateway/Server-Einstellungen

Wo muss man dran drehen, wenn man denn nun partout ohne DHCP-Server
arbeiten möchte und das Windows-Netzwerk erhalten bleiben soll?

Gruß
Peter
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Kölbel
29/12/2009 - 15:40 | Warnen spam
Hallo Peter,

schrieb am 29.12.2009 13:54:
Fritz!Box und Windows-Netzwerk
Es funktionierte alles einwandfrei, bis ich auf die Idee kam, den
DHCP-Server der Fritz!Box 7170 zu deaktivieren und die IPs auf den
Rechnern manuell einzutragen. Anschließend kam ich von allen Rechnern
einwandfrei ins Internet.

Einziges Problem:
Die Rechner sahen sich nicht mehr.
Mit anderen Worten:
Das Windows-Netzwerk funktionierte nicht mehr.

Die manuellen Einstellungen sahen (beispielsweise) so aus:
IP address: 192.168.178.20
Subnet mask: 255.255.255.0
Default gateway: 192.168.178.1 (Die Fritz!Box)
Preferred DNS server 192.168.178.1 (Die Fritz!Box)

Alle Rechner lagen im gleichen IP-Bereich.
Ich vermute das Problem bei den Gateway/Server-Einstellungen



Nö, Gateway dürfte es nicht sein. Das benötigst Du doch nur, wenn Du
"Dein" Netzwerk verlassen willst, zum Beispiel Richtung Internet

Wo muss man dran drehen, wenn man denn nun partout ohne DHCP-Server
arbeiten möchte und das Windows-Netzwerk erhalten bleiben soll?



DNS dürfte hier das Zauberwort sein. Wenn Du in der Fritzbox DHCP
einschaltest, wird diese auch die zugehörigen Informationen der
vergebenen Adressen und PC-Namen in ihrem DNS speichern. Wenn PC1 also
mit PC2 sprechen will, fragt er nach den richtigen Adressdaten beim
DNS-Server an. Ohne DHCP weiß das Fritz-DNS aber nix von den PCs,
erzàhlt ihm ja keiner. Das einfachste dürfte sein, wenn Du alle Deine
PCs (falls es nicht zu viele sind), mit einer Datei namens
%windir$\system32\drivers\etc\hosts versiehst und in diese Datei alle
PCs eintràgst. Das sieht dann ungefàhr so aus:

192.168.178.1 fritz fritz.box
192.168.178.20 pc1
192.168.178.21 pc2
...

Die Alternative wàre ein DNS-Server in Deinem Netzwerk.

Gruß Wolfgang.

Ähnliche fragen