Forums Neueste Beiträge
 

Fritz!PCI unter 64-bit Ubuntu

06/05/2009 - 12:12 von Alex Regh | Report spam
Hallo!

Da meine Hardware böse mackert, werde ich in den nàchsten Tagen neue
bekommen. Da es eh keine W2K-Treiber mehr gibt für das, was ich will,
soll dann gleich ein Linux drauf, und zwar Ubuntu 9.04.

Wenn ich es eh frisch installiere, dachte ich mir so, wàre eine
64-Bit-Version mit der Option auf mehr Hauptspeicher und einer
gewissen Zukunfstràchtigkeit eigentlich das System der Wahl.

Allerdings höre ich mit zunehmender Sorge, daß meine FRITZ!PCI-Card
wohl Probleme machen wird; dabei weiß ich nicht genau, ist es nun die
Version 2.0 oder nicht. Laut Rechnung ja, laut Windows ist von 2.0 nix
zu sehen. Und für die 64-Bit-Version soll es ja schwieriger sein,
Treiber zu bekommen.

Brauchen tue ich die als Fax (ich habe noch einigen Kontakt mit
Menschen, für die das die letzte technische Neuerung ist *seufts*) und
als Anrufbeantworter. Die Anruferanzeige ist auch sehr nett. Ist also
nix tragisches, wenn es etwas dauert, bis das làuft, aber ist es
überhaupt ans Laufen zu bekommen, oder kann ich das gleich
abschreiben?

Die ~80+ Euro für eine aktive ISDN-Karte habe ich im Moment nicht auch
noch. Und bei einer USB-Lösung wüßte ich nichtmal, was man da kaufen
könnte. Insofern wàre mir mit einer kurzfristigen Lösung auch erstmal
geholfen.

Danke erstmal
Alex
 

Lesen sie die antworten

#1 Dirk Ohme
07/05/2009 - 09:18 | Warnen spam
Alex Regh schrieb im Newsbeitrag
[...]
Wenn ich es eh frisch installiere, dachte ich mir so, wàre
eine 64-Bit-Version [...] eigentlich das System der Wahl.
Allerdings höre ich mit zunehmender Sorge, daß meine
FRITZ!PCI-Card wohl Probleme machen wird [...]
oder kann ich das gleich abschreiben?



Die (passiven/semi-aktiven) Fritz-Karten werden von AVM nicht mehr
unterstützt. Irgendwo bei 2.6.24 blieb da mal die Entwicklung stehen
(oder früher) und seitdem ist es dem Engagement einzelner zu
verdanken, wenn mal noch was laufen sollte. Da es sich aber um
halb-proprietàre Treiber mit fertig kompiliertem Objekt-Code handelt,
habe ich so meine Zweifel, ob Du auf einer 64-Bit-Kiste damit Erfolg
haben wirst. Ich denke eher, dass das nicht klappen wird ...

Die ~80+ Euro für eine aktive ISDN-Karte habe ich im Moment
nicht auch noch.



Neben der aktiven Karte, die vom Kernel frei Haus unterstützt wird,
wàre noch die Option einer PCMCIA-Version der AVM, die in einem
PCI-PCMCIA-Adapter betrieben wird. Sowas könnte man u.U. billiger
bekommen als die aktive PCI-Karte.

Gruß, Dirk

Ähnliche fragen