Frontpage und dann?

23/01/2008 - 13:06 von Lutz Elßner | Report spam
Ich habe Bekannte, die sind Sozialpàdagoge, Anwalt, Verkàufer. Denen habe
ich empfohlen ihre Homepage mit Frontpage selber zu machen. Ich habe ein
paar Tage lang Kinder betreut, dann hatte jeder seine Homepage. Manch eine
dieser Homepages wird seit 10 Jahren gepflegt.
Jeder hat die gemeinsamen Randbereiche und die Navigation benutzt. Ein
Design einfach anklicken. Formular per E-Mail versenden.
Wer ein Textverarbeitungsprogramm bedienen konnte, konnte auch Frontpage.

Nun habe ich die Grabrede für Frontpage gelesen:
http://download.microsoft.com/downl...on_Web.doc

Da steht geschrieben, dass nichts mehr geht.

Ich begrüße im Prinzip, dass die WebBots mal ersetzt werden und dass
ordentlicher Code entsteht.
Aber die genannte Zielgruppe juckt das gar nicht.

Womit sollen normale Büromenschen, Vereine, Privatpersonen zukünftig eine
Homepage machen?
Expression Web für 270 Euro kaufen und dann geht nichts?

Der große Bruder "Office SharePoint Designer 2007" ist für das Enterprise
Business vorgesehen, was man auch daran erkennt dass es in keiner Office
Suite enthalten ist.

Ich hàtte nichts dagegen wenn zukünftig NET Framework auf dem Webserver
vorausgesetzt wird, um "Frontpage Komponenten" zu verwenden. Dann müsste
aber ein Assistent dabei sein, der die alten Komponenten konvertiert. Und
erlaubt neue hinzu zu fügen. Navigationsleisten, E-Mail Formulare...

Wo geht die Entwicklung hin?
Was soll ich meinen Bekannten empfehlen?

Lutz
 

Lesen sie die antworten

#1 Christoph Schneegans
27/01/2008 - 00:19 | Warnen spam
Lutz Elßner schrieb:

Nun habe ich die Grabrede für Frontpage gelesen:
http://download.microsoft.com/downl...on_Web.doc



Die reden in der Tat um den heißen Brei herum und verschweigen die Tatsache, daß
es gegenwàrtig in xWeb keinen adàquaten Ersatz für die FrontPage-
Navigationsleisten gibt. Wenn man mit einer Navigations-Ebene auskommt, kann man
die Links in der Tat in eine .dwt-Vorlage packen, aber typischerweise ist die
Navigations-Hierarchie ja doch etwas komplizierter, vgl. auch
<http://schneegans.de/expression-web...isten>.

Ich begrüße im Prinzip, dass die WebBots mal ersetzt werden und dass
ordentlicher Code entsteht.



Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Der Code, den die Navigationsleisten
erzeugt haben, war grundsàtzlich in Ordnung.

Womit sollen normale Büromenschen, Vereine, Privatpersonen zukünftig eine
Homepage machen?
Expression Web für 270 Euro kaufen und dann geht nichts?



Es spricht ja zunàchst einmal nichts dagegen, FrontPage weiter zu benutzen.
Randbereiche, dynamische Webvorlagen, Navigationsleisten und alle anderen
Komponenten, die zur Entwurfszeit verarbeitet werden, funktionieren ja auch ohne
FrontPage-Servererweiterungen, d.h. man ist nicht auf das Wohlwollen des
Providers angewiesen. E-Mail-Formulare muß man dann notfalls per PHP oder ASP
nachbauen.

Ich hàtte nichts dagegen wenn zukünftig NET Framework auf dem Webserver
vorausgesetzt wird, um "Frontpage Komponenten" zu verwenden. Dann müsste
aber ein Assistent dabei sein, der die alten Komponenten konvertiert. Und
erlaubt neue hinzu zu fügen. Navigationsleisten, E-Mail Formulare...



Vielleicht im nàchsten Release?

<http://schneegans.de/frontpage/faq/> · Die hàufigsten Fragen zu FrontPage

Ähnliche fragen