fsck.ext3 bricht ab: Memory allocation failed

17/09/2007 - 15:58 von christian_merz | Report spam
Hallo,

folgende Situation:
ich habe ein Raid 5, 4x S-ATA 500GB an einem 3ware 9550SX Controller,
ext3,
unter Debian Etch.

nun kam es u.a. zu folgenden Fehlermeldungen:

/var/log/syslog:
Sep 14 08:58:27 hte-bak2 kernel: EXT3-fs error (device sdb1):
ext3_readdir:
directory #108418426 contains a hole at offset 4096
Sep 14 08:58:27 hte-bak2 kernel: Aborting journal on device sdb1.
Sep 14 08:58:27 hte-bak2 kernel: EXT3-fs error (device sdb1):
ext3_readdir:
directory #108418426 contains a hole at offset 8192
Sep 14 08:58:27 hte-bak2 kernel: ext3_abort called.
Sep 14 08:58:27 hte-bak2 kernel: EXT3-fs error (device sdb1):
ext3_journal_start_sb: Detected aborted journal
Sep 14 08:58:27 hte-bak2 kernel: Remounting filesystem read-only

Ich kann es zwar wieder rw mounten, aber sobald ein bischen was
geschrieben
wird fàllt er auf read-only zurück.


Also wollte ich es auf Fehler überprüfen und korrigieren lassen:

hte-bak2:/# fsck.ext3 /dev/sdb1 -fv
e2fsck 1.40-WIP (14-Nov-2006)
Durchgang 1: PràŒfe Inodes, Blocks, und Gröàen
Fehler beim Zuweisen Verzeichnis Block array: Memory allocation failed
e2fsck: abgebrochen


Die Fehlermeldung kommt nur wenige Sekunden nach dem Start. An zu
wenig RAM
kann es wohl nicht liegen, die Kiste hat 2 GB + 2 GB Swap, von dem
praktisch
95% frei sind.

Hat jemand von euch eine Idee was da mit fsck verkehrt làuft, und wie
ich
das Ganze wieder ans laufen bekomme? Die Daten herunter kopieren ist
keine
gute Option, das würde ziemlich lange dauern, es sind ca 80 Millionen
Inodes
belegt.

Danke,
Gruss
Christian Merz
 

Lesen sie die antworten

#1 Hauke Laging
18/09/2007 - 14:40 | Warnen spam
wrote:

Also wollte ich es auf Fehler überprüfen und korrigieren lassen:

hte-bak2:/# fsck.ext3 /dev/sdb1 -fv
e2fsck 1.40-WIP (14-Nov-2006)
Durchgang 1: Prà¼fe Inodes, Blocks, und Gröàen
Fehler beim Zuweisen Verzeichnis Block array: Memory allocation failed
e2fsck: abgebrochen



Das klingt aber gar nicht gut.


Hat jemand von euch eine Idee was da mit fsck verkehrt làuft, und wie
ich das Ganze wieder ans laufen bekomme?



Mal von 'ner CD booten und mit dem fsck probieren.


CU

Hauke

Ähnliche fragen