FT232RL und STM32

11/07/2013 - 10:00 von Stefan | Report spam
Hallo,

ich möchte einen STM32 mit einem FT232RL verbinden.

Wenn ich den FT232 per USB mit dem PC verbinde, kann ich den aus den
dort vorhandenen 5V versorgen. Der STM32 làuft mit 3,3V. Die Eingànge
des STM32 sind soweit ich weiss 5V tolerant. Es müsste deshalb möglich
sein, den STM32 und den FT232RL direkt zu verbinden. Alternativ könnte
ich jeweils einen Spannungsteiler in die RXD und TXD Leitung schalten,
so dass von den 5V am Ausgang des FT232RL nur noch 3,3V am STM32 übrig
bleiben.

Meine Frage dazu: Kann ich den ST232RL bei 5V Betrieb einfach so mit dem
STM32 verbinden?

Ich könnte den FT232RL auch aus der 3,3V Versorgung des STM32 versorgen.
Das hàtte aber den Nachteil, dass im Ruhemodus noch etwas Strom durch
den FT232RL fließen würde. Außerdem habe ich gelesen, dass der FT232RL
bei 3,3V Betrieb einen externen Oszillator benötigt.

Ist das so?
bzw. ist es sinnvoll, den FT232RL mit einem externen Quarz zu betreiben?

Gruß

Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Hercksen
11/07/2013 - 10:59 | Warnen spam
Stefan schrieb:

ich möchte einen STM32 mit einem FT232RL verbinden.

Wenn ich den FT232 per USB mit dem PC verbinde, kann ich den aus den
dort vorhandenen 5V versorgen. Der STM32 làuft mit 3,3V. Die Eingànge
des STM32 sind soweit ich weiss 5V tolerant. Es müsste deshalb möglich
sein, den STM32 und den FT232RL direkt zu verbinden. Alternativ könnte
ich jeweils einen Spannungsteiler in die RXD und TXD Leitung schalten,
so dass von den 5V am Ausgang des FT232RL nur noch 3,3V am STM32 übrig
bleiben.

Meine Frage dazu: Kann ich den ST232RL bei 5V Betrieb einfach so mit dem
STM32 verbinden?



Hallo,

schau Dir mal den High Pegel auf 5 V und auf 3,3 V Seite genau an, die
müssten eigentlich zusammenpassen. Ich habe mal den FT2232HQ benutzt,
den konnte ich direkt mit TTL Logik mit 5 V versorgt zusammenschalten,
für beide Richtungen, Signale vom FT2232HQ zu TTL und umgekehrt. Der
FT2232HQ arbeitet intern mit 3,3 V.

Bye

Ähnliche fragen