Füllstandsschalter gesucht!

19/06/2010 - 19:16 von Hans-Christian Grosz | Report spam
Hallo!

Ich habe einen Steuertrafo (230V/14V, 30W, vmtl. Schaltnetzteil) und
eine Tauchpumpe mit 1,7A/14V/24W. Die Pumpe steht in einem
dünnwandigen Wasserkübel.

Um Trockenlauf zu verhindern, möchte ich Füllstandsschalter einbauen,
aus mehreren Gründen sekundàrseitig.

Leider finde ich nur Schalter mit bis zu 1A bzw. 15W Schaltleistung.

Hat jemand Tipps? Auf Grund der harmlosen 14V könnte ich mir u.U.
sogar eine Lösung selber basteln. Ideal wàre ein kompakter Schalter
nach "Schwimmer"-Prinzip, gibts zwar haufenweise, aber leider finde
ich keinen für min. 1,7A.

HC
 

Lesen sie die antworten

#1 Carsten Kreft
19/06/2010 - 19:23 | Warnen spam
"Hans-Christian Grosz" schrieb

Ich habe einen Steuertrafo (230V/14V, 30W, vmtl. Schaltnetzteil) und
eine Tauchpumpe mit 1,7A/14V/24W. Die Pumpe steht in einem
dünnwandigen Wasserkübel.

Um Trockenlauf zu verhindern, möchte ich Füllstandsschalter einbauen,
aus mehreren Gründen sekundàrseitig.

Leider finde ich nur Schalter mit bis zu 1A bzw. 15W Schaltleistung.

Hat jemand Tipps?



Jawoll. Nimm den billigsten Sensor plus Relais, Freilaufdiode (falls nicht
schon im Relais drin) nicht vergessen.
14V sind für ein 12V Relais kein echtes Problem, sonst (der Spulenwiderstand
ist ja leicht messbar) kommt halt noch ein Widerstand davor.

Es gibt auch Schwimmerschalter (Döpke zum Beispiel), die Netzspannung mit
ein paar Ampere schalten, aber das wird evtl. ein Größenproblem.

Ähnliche fragen