Forums Neueste Beiträge
 

Functions unter A2003 laufen nicht parallel unter Vista und XP

12/09/2008 - 11:34 von Jeannot | Report spam
Hallo NG,

Umgebung:
Ich verwalte ~20 Dbs welche zur Zeit alle unter XP und A2003 laufen.
Da unser Betrieb nàchstes Jahr den Umstieg auf Vista plant hat man mir
einen Rechner mit Vista und A2003 installiert. Vista und XP sind
englisch, Office 2003 französisch.

Problem:
Unter Vista hat A2003 sàmtliche in Abfragen benutzte Funktionen falsch
interpretiert. Die englischen Namen wurden benutzt und als
Trennzeichen für die Argumente wurde das Komma benutzt. In VBA
eingekapselte SQL-statements, welche Funktionen enthielten lieferten
ebenfalls den Fehler «Unbekannte Funktion».

Beispiel:
Aus «WENN([Feld1]=1;"Frau";"Herr")» wurde z. B.
«IIF([Feld1]=1,"Frau","Herr")», womit Access dann nichts anzufangen
wusste. Erstaunlich dass der in VBA eingekapselte SQL-Code auch nicht
lief, obschon dort alles englisch ist.

Lösungsansàtze:
- Unter «Regional and language settings» sind beide Systeme gleich
eingestellt.
- Die Jet-engine beider Systeme hat die gleiche Version 4.0.
- Ich vermutete einen Bug in ADO und programmierte deshalb eine
benutzerdefinierte Funktion nach DAO um. Beim Testen dieser Funktion
meldete sich Access ab und Vista gab eine Crash-Meldung aus und schob
einen Patch nach, welcher das Problem auf dem Vista-Rechner auf einen
Schlag löste.

Neues Problem:
Nachdem ich eine unter Vista gespeicherte DB in nach XP kopiert hatte,
musste ich feststellen, dass diese jetzt genau die oben beschriebenen
Probleme unter XP hat. Also: nichts geht mehr!

Frage:
Kann ich Access 2003 überhaupt gleichzeitig unter Vista und XP
betreiben? Wenn ja, wie? Ohne die eingebauten Funktionen komme ich
wohl kaum aus.

Danke für jeden Vorschlag und Gruß an alle!

Jeannot
 

Lesen sie die antworten

#1 Gunter Avenius
12/09/2008 - 12:21 | Warnen spam
Hallo Jeannot,

Jeannot schrieb folgendes:
Umgebung:
Ich verwalte ~20 Dbs welche zur Zeit alle unter XP und A2003 laufen.
Da unser Betrieb nàchstes Jahr den Umstieg auf Vista plant hat man mir
einen Rechner mit Vista und A2003 installiert. Vista und XP sind
englisch, Office 2003 französisch.

Problem:
Unter Vista hat A2003 sàmtliche in Abfragen benutzte Funktionen falsch
interpretiert. Die englischen Namen wurden benutzt und als
Trennzeichen für die Argumente wurde das Komma benutzt. In VBA
eingekapselte SQL-statements, welche Funktionen enthielten lieferten
ebenfalls den Fehler «Unbekannte Funktion».

Beispiel:
Aus «WENN([Feld1]=1;"Frau";"Herr")» wurde z. B.
«IIF([Feld1]=1,"Frau","Herr")», womit Access dann nichts anzufangen
wusste. Erstaunlich dass der in VBA eingekapselte SQL-Code auch nicht
lief, obschon dort alles englisch ist.

Lösungsansàtze:
- Unter «Regional and language settings» sind beide Systeme gleich
eingestellt.
- Die Jet-engine beider Systeme hat die gleiche Version 4.0.
- Ich vermutete einen Bug in ADO und programmierte deshalb eine
benutzerdefinierte Funktion nach DAO um. Beim Testen dieser Funktion
meldete sich Access ab und Vista gab eine Crash-Meldung aus und schob
einen Patch nach, welcher das Problem auf dem Vista-Rechner auf einen
Schlag löste.

Neues Problem:
Nachdem ich eine unter Vista gespeicherte DB in nach XP kopiert hatte,
musste ich feststellen, dass diese jetzt genau die oben beschriebenen
Probleme unter XP hat. Also: nichts geht mehr!

Frage:
Kann ich Access 2003 überhaupt gleichzeitig unter Vista und XP
betreiben? Wenn ja, wie? Ohne die eingebauten Funktionen komme ich
wohl kaum aus.



Datenbani ist in Front und Backend aufgeteilt, Jeder Client hat sein
eigenes Frontend siehe: www.donkarl.com?FAQ1.35

Verweise sind ok? siehe: www.donkarl.com?FAQ7.1


Gruß
Gunter
__________________________________________________________
Access FAQ: http://www.donkarl.com
11. Access-Entwickler-Konferenz http://donkarl.com/?AEK
Nürnberg, 11./12.10. + 18./19.10. + 25./26.10.2008

home: http://www.avenius.com - http://www.AccessRibbon.de
http://www.ribboncreator.de

Ähnliche fragen