Funktionen automatisch übersetzen

22/08/2008 - 12:32 von Eva | Report spam
Hallo NG,

ich habe eine Pivottabelle, diese basiert auf einer Quelle, welche ich mit
=offset(bereich1;0;0;counta(bereich2)) angebe (bereich1 und bereich2 sind
Namen für die jeweiligen Zellbereiche aus den Tabellen).
Wird die Datei nun von einer deutschen Officeversion benutzt, wird der
Quellbereich nicht erkannt, da hier nicht die deutschen Funktionen drinstehen.
offset sollte in bereich.verschieben und
counta in anzahl2 übersetzt werden.
Dies wird in Tabellenzellen automatisch gemacht, in der Quellangabe der
Pivottabelle jedoch nicht.

Ist diese Übersetzung zu automatisieren?

Viele Grüße Eva.
 

Lesen sie die antworten

#1 thomas.ramel
22/08/2008 - 12:55 | Warnen spam
Grüezi Eva

On 22 Aug., 12:32, Eva wrote:

ich habe eine Pivottabelle, diese basiert auf einer Quelle, welche ich mit
=offset(bereich1;0;0;counta(bereich2)) angebe (bereich1 und bereich2 sind
Namen für die jeweiligen Zellbereiche aus den Tabellen).
Wird die Datei nun von einer deutschen Officeversion benutzt, wird der
Quellbereich nicht erkannt, da hier nicht die deutschen Funktionen drinstehen.
offset sollte in bereich.verschieben und
counta in anzahl2 übersetzt werden.
Dies wird in Tabellenzellen automatisch gemacht, in der Quellangabe der
Pivottabelle jedoch nicht.

Ist diese Übersetzung zu automatisieren?



Wenn ich das richtig verstehe, dann hast Du die OFFSET()-Formel als
Quelle im Assitenten der Pivot-Tabelle verwendet?

Das ist eine interessante Variante der dynamischen
Bereichsbildung.

Erstelle einen weiteren Bereichsnamen, in welchem Du dann die OFFSET()-
Formel verwendes und nenne diesen z.B. 'Pivot_Data'.
Weise der Pivot-Tabelle dann diesen Namen (anstelle der effektiven
Formel) als Datenquelle zu.

So sollte die Mappe dann auch unter anderen Sprachversionen ohne
Probleme laufen.

Mit freundlichen Grüssen

Thomas Ramel
- MVP für MS-Excel -

Ähnliche fragen