Für Menudarstellung benutzten Font beeinflussen bei Staroffice 8

18/10/2007 - 17:50 von Jörg Hopfe | Report spam
Hallo,

seit dem Update von Mandriva-Linux 2007.1 auf 2008 ist der von Staroffice 8
(OO.o 2.3 ist kein Problem) grauslich. Klein und pixelig.

Eine Vergrößerung der Darstellung bringt keinen Gewinn.
Wie kann das noch beeinflussen.

Es geht nur um die Darstellung der Menzs und Dialoge (was bei OO.o mit der
AndaleUI geschieht) und nur um SO8 pl8.

WIKI: http://www.ooowiki.de
DOKU: http://de.openoffice.org/doc/howto_...module_2_0
 

Lesen sie die antworten

#1 Ralph Aichinger
18/10/2007 - 18:18 | Warnen spam
Jörg Hopfe wrote:
seit dem Update von Mandriva-Linux 2007.1 auf 2008 ist der von Staroffice 8
(OO.o 2.3 ist kein Problem) grauslich. Klein und pixelig.

Eine Vergrößerung der Darstellung bringt keinen Gewinn.
Wie kann das noch beeinflussen.

Es geht nur um die Darstellung der Menzs und Dialoge (was bei OO.o mit der
AndaleUI geschieht) und nur um SO8 pl8.



Geschieht das wirklich mit AndaleUI? Ich kenne SO (im Gegensatz)
zu OOo) nicht, aber gibt es da nicht einfach diese Einstellung,
daß die Systemfont auch für die Menüs in OOo/SO verwendet wird?
Die sollte dann auf jeden Fall gut ausschauen.

Options->OpenOffice.org->View->Use system font for user interface

Wenn das nicht hilft, vielleicht wird die Font von deinem System
nicht richtig erkannt? Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob sie
das überhaupt muß, es schadet sicher nicht, sie "richtig" zu
installieren.

fc-list | grep Andale

sollte dir alle Schriften, die das System kennt mit Andale im Namen
anzeigen. Eventuell hilft auch ein einmaliges "fc-cache", das baut
die Cache von fontconfig neu auf.

HTH
/ralph
Rettet die Wale und stürzt das System, und trennt euren Müll,
denn viel Mist ist nicht schön!"
Gustav, "Rettet die Wale"

Ähnliche fragen