Fusion von Tinypass und Piano Media

11/08/2015 - 16:34 von Business Wire

Fusion von Tinypass und Piano MediaTinypass fusioniert mit Piano Media zu Piano, einem neuen SaaS-Unternehmen; Trevor Kaufman zum CEO ernannt; Kunden des Unternehmens sind unter anderem NBC Universal, Time Inc., The McClatchy Co., EW Scripps und News Corp..

Tinypass und Piano Media gehören zu den Pionieren bei der Paywall-Software und der Monetarisierung von Inhalten. Die beiden Unternehmen haben heute bekannt gegeben, dass sie sich zur Gründung eines SaaS-Unternehmens zusammenschließen. Das neue Unternehmen Piano ist spezialisiert auf Software zur Optimierung des Online-Handels. Geführt wird das neue Unternehmen von Trevor Kaufman, dem ehemaligen CEO von Tinypass. Dieser Zusammenschluss zeigt ganz klar den sich bei Medienunternehmen weltweit abzeichnenden Trend zu Bezahlmodellen und einer weitgehenden Monetarisierung. Dazu sind Informationen und Analysetools nötig.

„Digitale Medienunternehmen sind heute immer mehr darauf ausgerichtet, den Konsum durch ihre treuen Nutzer zu monetarisieren“, sagte Kaufman. „Durch den Zusammenschluss von Tinypass und Piano Media zu Piano und die globale Standardisierung über unsere neue VX-Plattform bieten wir Publishern und Medienunternehmen das einsatzfähigste und effektivste Tool für die Analyse und Monetarisierung an.“

Die führende VX-Software von Piano basiert auf einem Value-Exchange-Modell. Dieses arbeitet zur Segmentierung der Gesamtnutzer mit Big Data und extrahiert die Möglichkeiten der Monetarisierung einzelner Nutzer anhand deren individueller Profile. „Jeder in unserer Branche hat erkannt, dass ein reines Display-Advertising-Modell nicht mehr funktioniert“, sagte Kaufman. „Durch den Zusammenschluss von Piano Media und Tinypass können wir nicht nur Medienunternehmen über die grundlegenden Softwareanforderungen wie Nutzerverwaltung, gute Daten zu sammeln und das Tracking über Apps, im Internet und in den traditionellen Medien hinausgehende Angebote machen, sondern sogar vollkommen neue Modelle entwickeln.“

Die Leistungen von Piano beschränken sich nicht auf die Implementierung von Bezahl- und Abonnementmodellen. Zur Segmentierung seiner Nutzer bietet Piano Medienunternehmen erweiterte Daten und verbesserte Kapazitäten für das CRM (Customer Relationship Management) an, wodurch diese ihre Geschäftsmodelle stärker auf den einzelnen Kunden zuschneiden können. Die Plattform von Piano integriert bestehende Werbelösungen, wodurch Kunden ihren Mix aus Bezahldiensten und werbeunterstützten Diensten optimieren können.

Zu den Kunden von Piano gehören: NBC Universal, Time Inc., The McClatchy Company, The EW Scripps Company, The Post Media Company, News Corp. und IBT Media. Einige der jüngsten Projekte sind die OTT-Streams der Tour de France und das Magazin Real Simple. Darüber hinaus vertrauen mehr als 1.200 weitere Nachrichten- und Medienanbieter auf die SaaS-Plattform von Piano zur Verwaltung sowohl ihrer ausschließlich digitalen als auch ihrer Omni-Channel-Bezahlinhalte und Abonnementangebote als Apps, im Internet und auch in den traditionellen physischen Medien.

Die vormalige CEO von Piano Media, Kelly Leach, die im neuen Unternehmen in leitender Beraterfunktion tätig sein und dem Vorstand angehören wird, fügte hinzu: „Für die Monetarisierung von Inhalten kommt den Informationen über die Benutzer und der Optimierung dieser Informationen entscheidende Bedeutung zu. Durch den Zusammenschluss sind wir in den Lage, Medienunternehmen die umfassendste und nutzerfreundlichste Plattform bereitzustellen. Über diese Entwicklung, freuen wir uns sehr.“

Dem Zusammenschluss gingen mehrmonatige Verhandlungen zwischen Tinypass und Piano Media voraus.

Der Hauptsitz von Piano befindet sich im One World Trade Center in New York, die europäischen Büros sind in der Slowakei, in Österreich und Polen. Außerdem gibt es ein Entwicklungsbüro in Russland.

Über Piano

Piano, mit Hauptsitz in New York City, ist einer der führenden Anbieter von Zähl- und Paywall-Lösungen für die Monetarisierung digitaler Inhalte und zur Analyse von Mediennutzerdaten. Genutzt wird die SaaS-Software von Piano unter anderem von folgenden Zeitungsverlagshäusern: News Corp., The McClatchy Company, M. DuMont Schauberg, Postmedia Network Inc., Verlagsgruppe Passau, Digital First Media, DC Thomson, Agora S.A. und Romanes Media Group. Zeitschriftenverlage, die die SaaS-Software von Piano nutzen, sind: Time Inc., Slate, Newsweek und Science Magazine. Unter den Rundfunkveranstaltern sind es: CNBC, NBC Sports und Cox. Unter den B2B-Verlagen und Publishern sind: Greentech Media, Intellinews und Business New Europe. Weiterführende Information erhalten Sie unter piano.io.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Harmonica / Conversion Logic
Katy Saeger, +1 310-597-2337
katy@harmonica.co
oder
Peter Epstein, +1 323-251-3567
peter@harmonica.co


Source(s) : Tinypass / Piano Media

Schreiben Sie einen Kommentar