Futro an, licht aus!?

19/06/2016 - 18:02 von Kay Martinen | Report spam
Hallo,

ich habe hier einen Futro S200 Thin Client den ich früher schon als
Router eingerichtet hatte und der nun einige Monate nicht lief. Und auch
nicht am Stromnetz hing. Nun hat heute Mittag mein Router/Gateway
(Primergy L100) die Gràtsche gemacht (Grund noch unklar, Plötzlich keine
Konsolen-ausgabe mehr, und kein LAN) und darum habe ich den Futro wieder
in Betrieb genommen. Beide Geràte hingen an einer Mustek 800VA USV -
aber nicht gleichzeitig. Ich habe nun erst den alten ausgeschaltet,
komplett abgekabelt und dann das Netzkabel in den Futro gesteckt. Die
eingebaute LAN-Buchse zeigte auch gleich einen link an, obwohl er noch
aus war. Aber dann, habe ich ihn per Taster (front) eingeschaltet. Und
just in dem Moment Flackerte das Licht 1-2 mal, die USV Piept und zeigt
mit allen drei Leds Alarm (vermutlich Überlastung) an.

Was mich daran stutzig werden làsst? Das ich nie erwartet hàtte das ein
ThinClient beim Einschalten so viel Strom zieht, das er eine 800VA USV
überlastet und dies außerdem auf das Stromnetz durchschlàgt.
Nun, letzteres mag an der Line-Interactive-Technik der USV liegen.

Und zweitens. Wieso kam dieser Stromstoß nicht beim Stecker rein
stecken, sondern erst beim Richtigen Einschalten?

Wenn das jetzt ein Fetter Server gewesen wàre, mit 1000 Watt o.à. hàtte
ich das verstanden. Aber bei so einem Pippifax-PC...

Eigentlich; denke ich; können es nur fette Elkos auf der Sekundàr-seite
des eingebauten Schaltnetzteiles sein die das verursachen. Und die
augenscheinlich nicht mit der Standby-spanungsversorgung gekoppelt sein
können (Link-Led an vor dem Stromstoß).

Gibt es andere, àhnliche Erfahrungen in der Richtung? Oder alternative
Erklàrungen?

Kay
https://www.linuxcounter.net/cert/224140.png
 

Lesen sie die antworten

#1 usenet
19/06/2016 - 23:37 | Warnen spam
Kay Martinen wrote:

Das ich nie erwartet hàtte das ein ThinClient beim Einschalten so viel
Strom zieht, das er eine 800VA USV überlastet und dies außerdem auf das
Stromnetz durchschlàgt.



Der Futro S200 zieht max. 30-40W. Entweder war da noch was anderes und
es gab eine zeitliche Koinzidenz, oder es ist etwa am Futro oder der USV
*kaputt*. Kannst du das Verhalten reproduzieren?

Grüße
Götz
http://www.knubbelmac.de/

Ähnliche fragen