[FYI] Dias abfotografieren

17/11/2016 - 21:44 von Bernd Franzen | Report spam
Nachtrag zum Treffen-Workshop von diesem Jahr:

Beim Abfotografieren per Makro-Objektiv aus dem Diaprojektor hatte ich
bisher ein Problem mit den gleichmàßigen Ausleuchtung des Dias.

Heute habe ich einen neuen (vielversprechenden) Test gemacht, die
Grundüberlegung dazu war:
1) Das einfallende Licht sollte vor dem Dia soweit wie möglich gestreut
werden
2) Ein Blitz zur Beleuchtung hat soviel Leistung dass er
heruntergeregelt werden muss.

Ich habe eine dünne Kunststoff-Verpackungsfolie in kleine Stücke
geschnitten und den kompletten Raum vor der Bildbühne damit gefüllt.
Dann habe ich von oben dorthinein geblitzt.
Die Beleuchtung reichte bei einem Viertel der Leistung immer noch für
Blende 4.

Die Ausleuchtung scheint in Ordnung, die letzten Anpassungen können mit
einem Leerbild verrechnet werden.

Bernd (Beispiele kommen nach)
 

Lesen sie die antworten

#1 Bernd Franzen
01/01/1970 - 01:00 | Warnen spam
Peter Becker Wrote in message:
Am 17.11.2016 um 21:44 schrieb Bernd Franzen:
Nachtrag zum Treffen-Workshop von diesem Jahr:

Beim Abfotografieren per Makro-Objektiv aus dem Diaprojektor hatte ich
bisher ein Problem mit den gleichmàßigen Ausleuchtung des Dias.



Was gut funktioniert ist ein Tablet oder ein Handy mit weißem Bild als
Durchlicht. Luxusversion wàre auch ein Farbmischkopf aus einem alten
Vergrößerer- Als Objektiv eignet sich ein alter Diadupliziergeràt von
Hama und Co. Gibt es in der Bucht für kleines Geld.

Liebe Grüße
Peter Becker
http://www.unblind.de




Da vertraue ich lieber auf das 50er-Macro-Rokkor.
Bernd
test


-Android NewsGroup Reader-
http://usenet.sinaapp.com/

Ähnliche fragen