[FYI] Interessante Photoshop-Spielerei

11/11/2015 - 18:07 von Jochen Kremer | Report spam
Eine IMO interessante und lehrreiche Photoshop-Spielerei kann man hier
finden:
<http://www.heise.de/newsticker/meld...8.html>
(„Photoshop-Spezialist Edmon Amiraghyan hat eine PSD-Datei erstellt, die
in Form von Gradationskurven zeigt, was Einstellungsebenen in Photoshop
wirklich tun.

Edmon Amiraghyan scheint mehr von Photoshop zu verstehen als andere. Der
Fotograf und Retoucher hat eine PSD-Datei erstellt, die den
Gradationskurvendialog im Dokumentenfenster spiegelt. Zieht man die
Gradationskurve in der Einstellungsebene herunter, bewegt sich auch das
Bild der Kurve. Dasselbe funktioniert auch mit Rot-, Grün- und
Blau-Kurve. Was im Kurvendialog passiert, spiegelt das Bild der Kurve.

So kann man etwa die Einstellungen des Dialogs Helligkeit/Kontrast
anhand der Kurve im Bild überprüfen. Sie offenbart, dass der
Kontrastregler eine sanfte S-Kurve ergànzt. Wenn das Hàkchen bei
"Früheren Wert verwenden" gesetzt ist, verlàuft sie linear. Desgleichen
kann man die Auswirkungen von Tonwertkorrektur, Kanalmixer und anderen
klassischen Einstellungen studieren. …“)

Schöne Grüße
Jochen
 

Lesen sie die antworten

#1 Johannes Leckebusch
11/11/2015 - 19:18 | Warnen spam
Am 11.11.2015 um 18:07 schrieb Jochen Kremer:
Eine IMO interessante und lehrreiche Photoshop-Spielerei kann man hier
finden:
<http://www.heise.de/newsticker/meld...8.html>

(„Photoshop-Spezialist Edmon Amiraghyan hat eine PSD-Datei erstellt, die
in Form von Gradationskurven zeigt, was Einstellungsebenen in Photoshop
wirklich tun.



Das ist zwar durchaus interessant, leider funktioniert das nicht für die
Korrekturen in ACR.

Wer sich anschaulich machen will, was dort Einsteller wie Belichtung,
Kontrast, Lichter, Tiefen, Weiß und Schwarz tun, kann das mit meiner
"Monitortestdatei" machen. Der Trick dabei: Man öffnet diese in PS mit
"Öffnen als" und macht dort die Vorgabe "Camera Raw".

http://www.johannes-leckebusch.de/F...chnik.html --> Monitortest

Wenn man nun noch die Grautreppe oben im Bild als Ausschnitt selektiert,
bekommt man ein gleichabstàndiges Balkenhistogramm angezeigt, in dem man
auch recht gut sehen kann, was die diversen Tonwertkorrekturen
eigentlich so anstellen.

Mit etwas simplerem Inhalt, aber noch einfacherer
Histogramm-Balkendarstellung empfiehlt sich dafür "Graustufen linear"
(ohne Beschriftung).

http://www.johannes-leckebusch.de/F...chnik.html -->
Graustufen-Testbilder

http://www.johannes-leckebusch.de/t...chtung.jpg
http://www.johannes-leckebusch.de/t...linear.jpg
http://www.johannes-leckebusch.de/t...ntrast.jpg
http://www.johannes-leckebusch.de/t..._minus.jpg
http://www.johannes-leckebusch.de/t...rofile.tif
http://www.johannes-leckebusch.de/t...linear.tif

Edmon Amiraghyan scheint mehr von Photoshop zu verstehen als andere. Der
Fotograf und Retoucher hat eine PSD-Datei erstellt, die den
Gradationskurvendialog im Dokumentenfenster spiegelt. Zieht man die
Gradationskurve in der Einstellungsebene herunter, bewegt sich auch das
Bild der Kurve. Dasselbe funktioniert auch mit Rot-, Grün- und
Blau-Kurve. Was im Kurvendialog passiert, spiegelt das Bild der Kurve.

So kann man etwa die Einstellungen des Dialogs Helligkeit/Kontrast
anhand der Kurve im Bild überprüfen. Sie offenbart, dass der
Kontrastregler eine sanfte S-Kurve ergànzt. Wenn das Hàkchen bei
"Früheren Wert verwenden" gesetzt ist, verlàuft sie linear. Desgleichen
kann man die Auswirkungen von Tonwertkorrektur, Kanalmixer und anderen
klassischen Einstellungen studieren. …“)

Schöne Grüße
Jochen




Johannes Leckebusch - AR3

http://www.johannes-leckebusch.de/
http://www.johannes-leckebusch.de/F...index.html
http://www.foto.ungruen.de/index2.html

Ähnliche fragen