g++: command not found

17/05/2008 - 12:26 von marexel | Report spam
hallo,

ich bekomme beim kompilieren von vdr folgende fehlermeldung:
/bin/sh: g++: command not found
make: *** Datei ».dependencies« wird gelöscht
g++ -g -O2 -Wall -Woverloaded-virtual -Wno-parentheses -c -DREMOTE_KBD
-DLIRC_DEVICE=\"/dev/lircd\" -DRCU_DEVICE=\"/dev/ttyS1\" -D_GNU_SOURCE
-DVIDEODIR=\"/video\" -DCONFDIR=\"/video\" -DPLUGINDIR=\"./PLUGINS/lib\"
-DLOCDIR=\"./locale\" -I/usr/include/freetype2 audio.c
make: g++: Kommando nicht gefunden
make: *** [audio.o] Fehler 127

daraus schließe ich, dass g++ nicht installiert ist. yast sagt das "g++"
der gnu c++ compiler "gcc" ist und "gcc -v" sagt:
Using built-in specs.
Target: x86_64-suse-linux
Configured with: ../configure --enable-threads=posix --prefix=/usr
Thread model: posix
gcc version 4.2.1 (SUSE Linux)

was verstehe ich denn da falsch?
es làuft 10.3_x64, kernel 2.6.22.17-0.1
danke für hilfe,

marexel
 

Lesen sie die antworten

#1 Holger Petersen
17/05/2008 - 14:51 | Warnen spam
marexel writes:

hallo,

ich bekomme beim kompilieren von vdr folgende fehlermeldung:
/bin/sh: g++: command not found



Dann ist jenes Programm wohl nicht installiert...


daraus schließe ich, dass g++ nicht installiert ist.




Stimmt wohl.

Was passiert, wenn Du auf der Kommandozeile " g++ " eingibts?

Bei mir:

| :~> g++
| g++: no input files
| :~> which g++
| /usr/bin/g++


yast sagt das "g++"



"Nie sollst Du yast befragen"

Pardon; das muss heissen:

a) WIE hast Du 'yast' befragt?

b) "Richtig" (im Sinne von: es erscheint die gewünschet Antwort" wàre:
yast -> Software installieren
=-> Filter: Suche
=-> Haken bei " RPM provides "
"g++" als Suchbegriff

==> Der dritte von fünf Fundstellen heisst " gcc-c++ "

Den dann installieren, und 'alles ist gut'

Viel Glück, Holger

Ähnliche fragen