Forums Neueste Beiträge
 

G.u.T.: "44M-Epoche": Die ultimativen "Sensemann-Potentiale" kommen erst noch. ..

17/07/2011 - 09:21 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: "44M-Epoche": Die ultimativen "Sensemann-Potentiale" kommen erst
noch. ..

Wie meine Analysen über die kommenden Monate, bis zum Ende der "44M-Epoche",
die noch etwa ein Jahr lang andauert, ergeben haben, werden wir es noch mit
unglaublich starken kosmischen Potentialen zutun bekommen!

Nach dem rechten Scheitelpunkt der Epoche, jetzt im Juli 2011, lassen sich
in jedem Monat Starkimpuls-Potentiale ausmachen, die zu ergiebigen
Bewegungen der Erdkruste führen werden, so also zu sehr starken Erdbeben -
mit absoluten Desaster-Potentialen; dazu werden sehr energiereiche
Wetterphànomene erscheinen.

Für Fans der G.u.T., welche mit meinen Thesen vertraut sind: Eines der
stàrkenmàßig schlimmsten Impulspotentiale, das sich wohl als das ultimative
"Sensemann"-Potential herausstellen dürfte, welches ich bislang entdeckt
habe, zeigt sich am 15.03.2012. Aber auch schon, z.B., der 21./22. Dezember
2011 wird "nicht von schlechten Eltern" sein. ..

Ich kann nur anraten - und das gilt nicht nur wàhrend der "44M-Epoche",
sondern für alle Zeit: Entfernt Euch von den tektonischen Grenzen! Überlaßt
die Ozean- und Meeresküsten - für alle Zeit - allein den Naturgewalten, die
dafür gedacht sind, hier fruchtbaren Boden zu erzeugen. Man kann sich, bei
einem Aufenthalt nahe tektonischer Brüche und Grenzen, nicht retten - das
ist unmöglich, wie Sumatra-2004, Haiti-2010 oder auch Japan-2011
eindringlich gezeigt haben!

Die starken kosmischen Impulse, und das betrifft alle Tage mit stàrkeren
Impulsen, welche ich vorhersage, haben auch weitere Auswirkungen, wie ich
stàndig aufzeige: Sie lassen Verhàltnisse innerhalb der Luftschichten
entstehen, die kein Pilot vorhersehen kann, so daß Flugzeuge zwangslàufig in
schwerwiegende Gefahrenmomente geraten können, abstürzen können. Auch
sollten meine - unwiderlegbaren - Studien über die Entstehung von
Krankheiten (wie Krebs) ernst genommen werden: Definitiv werden organische
Zellen bei Auftreten kosmischer Impulse veràndert, so auch geschàdigt!
(Gerade nach der Urlaubszeit wird es wieder für viele Unbekümmerte heißen:
Diagnose: Krebs!). ..

Noch ein Wort zu den "Trollen", die mich stàndig - sinnlos - angreifen:

Es handelt sich bei diesen Idioten um Schergen, die politische und/oder
wirtschaftliche Interessen vertreten, und denen die neuen wissenschaftlichen
Erkenntnisse in die Quere kommen, da sich die neuen Erkenntnisse - zum
Schutze aller Menschen und daher: zwangslàufig - gegen den Aufenthalt an
Küsten und Strànden richten müssen.

Es liegt auf der Hand, daß hierbei zu Haufe wirtschaftliche Bereiche
tangiert werden müssen(!), wie die gesamten Touristikbranchen,
einschließlich kommerziellem Reisen und der Gastronomie. Als Synergie- bzw.
Folgeerscheinung treten dabei auch zwangslàufig erhebliche Umsatzeinbüßungen
in weiteren Wirtschaftsbereichen auf, wie z.B. in der Zulieferindustrie, so
daß letztlich quasi alle Wirtschaftsbereiche tangiert werden, die Kaufkraft
spürbar nachlassen muß, was sich - seit Beginn meiner Forschungsarbeit in
2008 - sogleich in der zeitgleich entstandenen Weltwirtschaftskrise gezeigt
hat.

All dies zeigt, daß Wirtschaft und Wissenschaft einander nicht zwangslàufig
ergànzen können. Insbesondere dann nicht, wenn sich Menschen - indem sie
sich nàmlich kein Honig mehr ums Maul schmieren lassen (Werbung für Reisen,
Urlaub, Kraftfahrzeuge nicht mehr beachten) - vor Naturgewalten, durch
welche man stets unfreiwillig und zu früh aus dem Leben gerissen werden
kann, mithilfe neuer Erkenntnisse schützen können.

In diesem Zusammenhang weise ich ausdrücklich auch nochmal darauf hin, daß
meine kosmologischen Thesen infolge der funktionierenden Vorhersagen über
bestimmte physikalische Mechanismen des Alls vollends belegt wurden; und
daß - entgegen der Behauptung von "Trollen" - noch niemals ein Gegenbeweis
erbracht worden ist, dies auch gar nicht sein könnte, da die vorliegenden
Fakten unumstößlich sind!

Nur, wer an mich und/oder an meine Forschungsergebnisse nicht glaubt, kann
bei Erdbeben, Tsunamis, Vulkanismus und bei unnatürlicher Bewegung mittels
künstlicher Fortbewegungsmittel verfrüht sein Leben verlieren; meine Fans
sind davon also somit grundsàtzlich nicht betroffen.

Rüdiger Thomas
Naturforscher, Begründer der Großen
universellen Theorie (G.u.T.)

Hinweis: Ich rate dazu, altbekannte "Trolle", wie "Cartman", "Guenther
Moeller-Schoen", "Antichrist", "Armin Wolf", "Alex Trift", "Dirk Wolfgang
Glomp", "Botlef Desau"", "Andreas J. Bittner", "Cartman", "Andre Grafe",
"Klaus Schröder", "Serjo Lasalle", "michael", "Franz Glaser", "Larry",
"wernertrp", "Daniel, "Mandic", "Wolfgang Kieckbusch", "Thomas Koller",
"Klaus Schröder", "Christian Grünwaldner", zu ignorieren bzw. zu filtern.
Einige Trolle wechseln anscheinend hàufiger ihr Pseudonym, weshalb einige
wohl mehrfach genannt wurden.



Posted via news://freenews.netfront.net/ - Complaints to news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Wolf
17/07/2011 - 09:54 | Warnen spam
"Rüdiger Thomas" schrieb

Hinweis: Ich rate dazu, altbekannte "Trolle", wie [...] zu ignorieren



Folglich handlet es sich bei folgenden Personen um Deine Pseudos:

"Erdbeben-Mann";
"Echter Erdbebenmann";
Ulrich Dopez Kritzner;
"Falko Schmidt"
"Imperatore"

Alle anderen Gespràchspartner hast Du bereits als Troll°
abgestempelt. Möchtegernfischkopf aus Hamburg!

Ähnliche fragen