G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament - Aussichten auf April 2011

27/03/2011 - 18:14 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament - Aussichten auf April
2011

Wie gewohnt nun, Ende Màrz 2011, der Ausblick auf kosmische Potentiale
und den hieraus zu erwartenden Naturereignissen im April.

Vorweg:

Eine Modifikation meiner Analysesoftware „iSys" auf der Basis neuer
Erkenntnisse, die ich zwischen Januar und Màrz erzielte, befàhigt mich
nun, noch intensivere Analysen zu bewerkstelligen. Und eine gründliche
Analyse der Konstellationen der nàchsten rund sieben Wochen ergab, daß
wir uns offenbar einer àußerst(!) starken und àußerst(!) turbulenten
Maximumsphase, nahe dem Scheitelpunkt der rechten Hàlfte der „44M-
Epoche", nàhern: Noch niemals zuvor, seit Beginn meiner
Erdbebenforschung vor rund drei Jahren, im Rahmen meiner
Erdbebenpotentialvorhersagen, hatte ich es mit einer so enormen
Quantitàt und Qualitàt von kosmischen Potentialen zu tun gehabt!

Ein Blick auf die Potentialliste (Punkt 5) làßt erahnen, womit wir es
im April zutun bekommen werden: Es folgt ein Hochpotential dem anderen
förmlich auf dem Fuße; gespickt mit super-starken Impulspotentialen.
Man beachte nur das Super-Potential am 18.04., und dann die ganze
Batterie von Super-Potentialen zwischen dem 21.04. und dem Monatsende,
die bis in den Mai hinein reichen wird, wie ich vorwegnehmen kann.

Bei diesem - man muß sagen: Bombardement - von stàrksten kosmischen
Impulsen und den àußerst starken Druckpotentialen muß ich anraten,
unverzüglich alle Kernkraftwerke entlang allen tektonischen Brüchen -
für die kommenden sechs bis sieben Wochen - komplett abzuschalten!
Und: Das Japan-Desaster hat gezeigt, was geschehen kann, wenn meine
Warnungen nicht beachtet werden! ..

1. Erdbebenpotentiale: Sehr starke kosmische Potentiale erscheinen
über den ganzen Monat hinweg!

Auszug aus der Liste mit Super-Potentialen:
04.04.2011
11.04.2011
18.04.2011
23.04.2011-01.05.2011

2. Vulkanismus: Vor allem an den Scheitelpunkten der Super-Potentiale
bestehen sehr große Gefahren für starken Vulkanismus. Insbesondere im
Umfeld mit dem Scheitelpunkt 18.04.2011 ist mit àußerst heftigen
vulkanischen Tàtigkeiten zu rechnen!
Da derzeit der Pazifik seismisch sehr stark in Bewegung ist, wobei
auflebender Vulkanismus auch auf Hawaii zu beobachten war, halte ich
Hawaii für derzeit besonders gefàhrdet. Aber auch auf allen anderen
Vulkaninseln bzw. an allen anderen Vulkanen der Welt sei für den Monat
April zu àußerster Vorsicht angehalten, da - um den 18.04. herum -
àhnliche Kràfte auftreten werden, wie in 1991, die ein abruptes
Ausbrechen des „Pinatubo" erwirkten.

3. Wetterpotentiale: Die stàndig und rasch wechselnden Potentiale
lassen eine turbulente globale Wetterlage über den ganzen Monat hinweg
erwarten. Äußerst hohe atmosphàrische Energien, mit Gefahren für
umfangreiche Sturmtiefs, Hurrikanen (Zyklonen) und Tornados dürften um
den 04.04., um den 18.04. und um dem 27.04. zu erwarten sein.

4. Sonstige Gefahren durch kosmische Potentiale: Ich verweise
ausdrücklich auf meine jeweiligen Studien, wonach kosmische Potentiale
zu Flugzeugabstürzen führen („Luftlöcher", „Vakuumsàulen") und
Krankheiten (z.B. Krebs) beim Aufenthalt im Freien hervorrufen können
dürften.

5. Auszug aus der aktuellen Vorhersageliste für das Jahr 2011 (vgl.:
https://sites.google.com/site/gross...letheorie/):

01.04.2011 *****(**) Ergànzung v. 28.03.2011
02.04.2011 *******(**) Ergànzung v. 28.03.2011
03.04.2011 ****(*) Ergànzung v. 27.03.2011
04.04.2011 *******(****) Ergànzung v. 27.03.2011
05.04.2011 *****(**) Ergànzung v. 27.03.2011
06.04.2011 *
07.04.2011 ***(***) Ergànzung v. 27.03.2011
08.04.2011 ***
09.04.2011 ***(*) Ergànzung v. 27.03.2011
10.04.2011 *****(**) Ergànzung v. 27.03.2011
11.04.2011 **********(**) Ergànzung v. 28.03.2011
12.04.2011 ****(****) Ergànzung v. 28.03.2011
17.04.2011 ***** Ergànzung v. 28.03.2011
18.04.2011 **********(****) Ergànzung v. 27.03.2011
19.04.2011 ****(**) Ergànzung v. 28.03.2011
21.04.2011 *
22.04.2011 ****(**) Ergànzung v. 28.03.2011
23.04.2011 ********** Ergànzung v. 27.03.2011
24.04.2011 ********(*) Ergànzung v. 27.03.2011
25.04.2011 *****(**) Ergànzung v. 27.03.2011
26.04.2011 ********(*) Ergànzung v. 27.03.2011
27.04.2011 ********** Ergànzung v. 27.03.2011
28.04.2011 ********** Ergànzung v. 27.03.2011
29.04.2011 **********(**) Ergànzung v. 27.03.2011
30.04.2011 ********** Ergànzung v. 27.03.2011

Die Sterne (*) stellen eine Kombination aus Anzahl und Stàrken
kosmischer Potentiale dar. Schon ein einzelner Stern kann dabei ein
Erdbeben mit einer Magnitude über M5.9 bedeuten.

Rüdiger Thomas
Naturforscher, Begründer der Großen
universellen Theorie (G.u.T.)

Dieser Text steht ebenfalls unter
https://sites.google.com/site/gross...otentiale,
im Ordner "Aktuell", für einen Download bereit.

Tipp: Trolle, wie „Cartman", „Andre Grafe", „Klaus Schröder", „Serjo
Lasalle", „michael", „Franz Glaser", "Larry", „wernertrp", "Daniel,
"Mandic", „Wolfgang Kieckbusch", „Thomas Koller", „Klaus Schröder",
„Christian Grünwaldner", „Guenther Moeller-Schoen" werden meinerseits
nicht beachtet. Ich rate dazu, diese grundsàtzlich zu ignorieren bzw.
zu filtern. Siehe hierzu auch Message-ID:
news:ffddaf05-9798-46f1-b3bb-51e52523e520@x11g2000yqc.googlegroups.com
 

Lesen sie die antworten

#1 Guenther Moeller-Schoen
28/03/2011 - 00:00 | Warnen spam
Rüdiger Thomas wrote:

[Müll]

Interessanter wàre wenn du dich zu deiner Evakuierung von Hawaii, die du am
9. 3. vorgeschlagen hast, àussern würdest:
Soll Hawaii immer noch evakuiert werden oder ist diese Evakuierung
inzwischen hinfàllig weil deine Vorhersage falsch war?

Bisher hast du weder ein Erdbeben noch einen Tsunami noch einen
Flugzeugabsturz noch einen Schiffsuntergang und auch kein Vogelsterben mit
Ort und Zeitpunkt richtig vorhergesagt.
Trotzdem behauptest du immer wieder wahrheitswidrig das Gegenteil.
Bei deinen vielen "Vorhersagen" hàtte schon aus statistischen Gründen die
eine oder andere "Vorhersage" zutreffen müssen. Aber nicht mal das klappt
bei dir.
Günther

Ähnliche fragen