G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament - Aussichten auf Mai 2011

28/04/2011 - 14:23 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament - Aussichten auf Mai 2011

Wie gewohnt nun, Ende April 2011, der Ausblick auf kosmische
Potentiale
und den hieraus zu erwartenden Naturereignissen im Mai.

Rückblick: Die Erde bewegt sich nun allmàhlich aus einem
Hochdruckgebiet heraus, das hauptsàchlich für die Tornado-Serie in den
U.S.A. verantwortlich zeichnete: Durch den Hochdruck gerieten
Erdmantel und -kruste unter globale Spannung, so daß die Batterie von
starken Einzelimpulsen zu den Tornados führten. Wegen der Anspannung
der Erdkruste war diese so unbeweglich geworden, daß kaum nennenswert
starke Magnituden bei Erdbeben mehr erschienen; der Großteil der
kosmischen Energiepotentiale ging also in die Atmosphàre über, anstatt
in die Lithosphàre, wie sonst (mehr) üblich.

Ausblick: Bis etwa 11.05.2011 wird sich der interne Erddruck nun
wieder abbauen. Das bedeutet, daß überall auf der Welt die Landmassen
- kurzzeitig - ein wenig absinken, so daß sie möglicherweise, da sie
dabei elastisch um ihre Normallagen schwingen, über ihren Normalwert
hinaus absinken könnten, so daß die Ufer so tief zu liegen kàmen, so
daß - vor allem an den Deltas - größere Flüsse über die Ufer treten
könnten. Vor allem nach stàrkeren Niederschlàgen in den vergangenen
rund zwei Wochen kann dabei die Illusion entstehen, daß die
zurückliegenden Niederschlàge (allein) die Ursache für solche
Überschwemmungen seien. Gefàhrdet dürfte hierfür derzeit sicherlich
das Einzugsgebiet des Mississippi (U.S.A.) sein.

1. Erdbebenpotentiale: Sehr starke kosmische Potentiale erscheinen
auch im Mai über den ganzen Monat hinweg!

Hinweis: Von nun an werde ich keine getrennten Vorhersagen über
Potentiale und „Super-Potentiale" mehr machen, da die Grenzen zwischen
den Potentialen zu oft „verschwimmen", bzw. sich die einzelnen
Potentiale zumeist überlagern.

Auszug aus der aktuellen Vorhersageliste für das Jahr 2011 (vgl.:
https://sites.google.com/site/gross...letheorie/):

01.05.2011 ********** Ergànzung v. 27.03.2011
03.05.2011 ********** Ergànzung v. 28.03.2011
04.05.2011 **********(****) Ergànzung v. 28.04.2011
08.05.2011 ***(**) Ergànzung v. 28.04.2011
09.05.2011 **********(*) Ergànzung v. 28.04.2011
10.05.2011 *****(**) Ergànzung v. 28.04.2011
11.05.2011 **********(**) Ergànzung v. 28.04.2011
12.05.2011 *****(**) Ergànzung v. 28.04.2011
13.05.2011 ****(****) Ergànzung v. 28.04.2011
14.05.2011 ***
15.05.2011 *****
16.05.2011 *****
17.05.2011 ******(**) Ergànzung v. 28.04.2011
18.05.2011 *******(***) Nachtrag v. 28.04.2011
19.05.2011 *********** Ergànzung v. 28.04.2011
20.05.2011 *******(***) Ergànzung v. 28.04.2011
21.05.2011 *********** Ergànzung v. 28.04.2011
22.05.2011 *
23.05.2011 ********** Nachtrag v. 28.03.2011
24.05.2011 *******(**) Nachtrag v. 28.04.2011
25.05.2011 *****(****) Nachtrag v. 28.04.2011
27.05.2011 ********(**) Nachtrag v. 28.04.2011
28.05.2011 ********** Ergànzung v. 28.04.2011
30.05.2011 ********** Nachtrag v. 28.03.2011

Die Sterne (*) stellen eine Kombination aus Anzahl und Stàrken
kosmischer Potentiale dar. Schon ein einzelner Stern kann dabei ein
Erdbeben mit einer Magnitude über M5.9 bedeuten.

2. Vulkanismus: Bislang blieben auffàllige vulkanische Aktivitàten
leider aus, was die Interpretation der kosmischen Potentiale leider
erschwert. Dennoch meine ich weiterhin, daß wir vor auffàlligem
Vulkanismus stehen, wie sich im weiteren Umfeld (ca. +/- 1 Woche) des
11.05.2011 zeigen sollte.

3. Wetterpotentiale: Nachdem meine Voraussagen über eine Zunahme
atmosphàrischer Energien im jeweiligen Umfeld des 18.04. und des
27.04. (Tornados in den U.S.A.) unverkennbar gut gelungen ist, erkenne
ich auch für den Mai Potentiale für extreme Sturmsysteme:
30.04./01.05.; 08.05.; 11.05.; 14.05.; 20./21.05.; 29.05.2011 sind die
Scheitelpunkte, an welchen die Übergaben kosmischer Energiepotentiale
an die globale Atmosphàre erfolgen. Im nàheren Umfeld dieser Tage ist
jeweils mit der Entwicklung von lokalen Sturmsystemen zu rechnen. Als
Maximum dürfte sich das Umfeld des 11.05.2011 zeigen.

4. Sonstige Gefahren durch kosmische Potentiale: Ich verweise
ausdrücklich auf meine jeweiligen Studien, wonach kosmische Potentiale
zu Flugzeugabstürzen führen („Luftlöcher", „Vakuumsàulen") und
Krankheiten (z.B. Krebs) beim Aufenthalt im Freien hervorrufen können
dürften.

Rüdiger Thomas
Naturforscher, Begründer der Großen
universellen Theorie (G.u.T.)

Dieser Text steht ebenfalls unter
https://sites.google.com/site/gross...otentiale,
im Ordner "Aktuell", für einen Download bereit.

Tipp: Ich rate dazu ,Trolle wie "Andreas J. Bittner", „Antichrist",
„Cartman", „Andre Grafe", „Klaus Schröder", „Serjo Lasalle",
„michael", „Franz Glaser", "Larry", „wernertrp", "Daniel, "Mandic",
„Wolfgang Kieckbusch", „Thomas Koller", „Klaus Schröder", „Christian
Grünwaldner", „Guenther Moeller- Schoen" zu ignorieren bzw. zu
filtern. Siehe hierzu auch Message-ID:
news:ffddaf05-9798-46f1-b3bb-51e52523e520@x11g2000yqc.googlegroups.com
 

Lesen sie die antworten

#1 Klaus W.
28/04/2011 - 14:39 | Warnen spam
"Rüdiger Thomas" schrieb im Newsbeitrag news:
G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament - Aussichten auf Mai 2011

[DRECK ENTSORGT]

25.05.2011 *****(****) Nachtrag v. 28.04.2011
27.05.2011 ********(**) Nachtrag v. 28.04.2011
28.05.2011 ********** Ergànzung v. 28.04.2011
30.05.2011 ********** Nachtrag v. 28.03.2011

Die Sterne (*) stellen eine Kombination aus Anzahl und Stàrken
kosmischer Potentiale dar. Schon ein einzelner Stern kann dabei ein
Erdbeben mit einer Magnitude über M5.9 bedeuten.


Soso.
Macht also eine Magnitude von M59 bei 10 Sternen?
Also flliegt uns die ganze Erde jetzt auf einen Schlag um die Ohren?

Und jetzt noch einmal die Geschichte mit den Vakuumsàulen bitte!
Oder mal eine neue, wo ein Tornado eine Großstadt ausradiert.
Bitte, bitte!



Rüdiger Thomas
Naturforscher, Begründer der Großen
universellen Trollerei (G.u.T.)


EBEN

Ähnliche fragen