G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament - Aussichten auf September 2011

30/08/2011 - 13:43 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament - Aussichten auf September 2011

Wie gewohnt nun, Ende August 2011, der Ausblick auf kosmische Potentiale und
den hieraus zu erwartenden Naturereignissen im September.

Rückblick:
Insgesamt folgten auch im August die starken bzw. auffàlligen Erdbeben sehr
genau meinen Prognosen - wie zu erwarten war. Besondere Auffàlligkeiten
bezüglich des oni-Sterns (12.08.2011) waren leider nicht zu isolieren; seine
Wirkung ging somit im niederen Potential-Rauschen unter.

Die Prognose über größere Sturmwirbel ab dem 18. August war sichtbar
zutreffend, wie der Hurrikan "Irene" (36 Tote) und auch der Taifun
"Nanmadoi" (13 Tote) über den Philippinen belegen.

Der Vulkanismus war verhalten. Hier gab es am Monatsanfang leichte
Aktivitàten auf Hawaii, und gestern meldete sich auch der Ätna erneut mit
einer Aschewolke zu Wort.

Ausblick:
Die Monatsprognose für September zeigt - neben der abklingenden letzten
Welle des August - drei markante Potentialwellen mit Maxima im jeweiligen
Umfeld des 09.09., des 21.09. und des 27.09.2011. Gut zu erkennen sind auch
kleinere Potentiale, welchen die drei Hauptwellen überlagert sind, wie z.B.
mit Scheitel am 13.09. und am 18.09.2011.

Den oben geschilderten Potentialen ist im September wieder das halbjàhrliche
Überschreiten des Äquators hinsichtlich des Sonne-Erde-MKE überlagert, wobei
dieser Mechanismus im größeren Umfeld der Tagundnachtgleichen (22.09.2011)
stets zu verstàrkten Bewegungen der Erdkruste führt. Warnung: Je lànger sich
ein superstarkes Erdbeben bis zum Erreichen dieses Termins nicht zeigt, ist
an allen tektonischen Grenzen àußerste Gefahr im Verzug! Dies gilt dann
ebenfalls für den Zeitraum des Abklingens dieses Potentials, der weit in den
Oktober hineinreicht. (Die Stàrke des Erdbeben in der Banda-See, von heute,
30.08.2011, dürfte bereits Teil dieses Effekts sein).

1. Erdbebenpotentiale:

Ergànzter (geànderter) Auszug aus der aktuellen Vorhersageliste für das Jahr
2011 (vgl.:
https://sites.google.com/site/gross...letheorie/):

01.09.2011 **********
02.09.2011 **********
03.09.2011 *
04.09.2011 *******
05.09.2011 **********
06.09.2011 ************
07.09.2011 **************
08.09.2011 *********(***)
09.09.2011 **********(****)
10.09.2011 **********(**)
11.09.2011 ******(**)
12.09.2011 **********
13.09.2011 *******(***)
14.09.2011 ***(****)
15.09.2011 **
16.09.2011 *
17.09.2011 ***(***)
18.09.2011 **********
19.09.2011 *
20.09.2011 **********
21.09.2011 **********(****)
22.09.2011 *****
23.09.2011 **(****)
24.09.2011 **(**)
25.09.2011 ***(**)
26.09.2011 **********
27.09.2011 **********(**)
28.09.2011 ********(**)
29.09.2011 *******(**)
30.09.2011 **********
01.10.2011 **********(*)

Die Sterne (*) stellen eine Kombination aus Anzahl und Stàrken kosmischer
Potentiale dar. Schon ein einzelner Stern kann dabei ein Erdbeben mit einer
Magnitude über M5.9 bedeuten.

2. Vulkanismus:
Vulkanische Aktivitàten werden sich mit den Potentialmaxima der
Potentialwellen decken.

3. Wetterpotentiale:
Die Erdatmosphàre wird gleich zu Monatsbeginn, 01.09. und 02.09., erneut mit
Energien aufgeladen werden, so daß sich neue Wirbelsturmsysteme bilden
können. Weitere Energien werden der Atmosphàre im jeweiligen Umfeld des 08.,
des 09., des 12., des 20./21. und im Umfeld des 27. und des 30. September
übergeben werden, so daß der September mit weiteren starken Hurrikanen,
Taifunen, Zyklonen aufwarten können wird.

4. Sonstige Gefahren durch kosmische Potentiale:

***Ich verweise ausdrücklich auf meine jeweiligen Studien, wonach kosmische
Potentiale zu Flugzeugabstürzen führen ("Luftlöcher", "Vakuumsàulen") und
Krankheiten (z.B. Krebs) beim Aufenthalt im Freien hervorrufen können
dürften.***

Dieser Text steht ebenfalls unter
https://sites.google.com/site/gross...otentiale,
im Ordner "Aktuell", für einen Download bereit.

Rüdiger Thomas
Naturforscher, Begründer der Großen
universellen Theorie (G.u.T.)

Hinweis: Ich rate dazu, altbekannte "Trolle", wie "Haibe Sonja Schlosser",
"Cartman", "Guenther Moeller-Schoen", "Antichrist", "Armin Wolf", "Alex
Trift", "Dirk Wolfgang Glomp", "Botlef Desau"", "Andreas J. Bittner",
"Cartman", "Andre Grafe", "Klaus Schröder", "Serjo Lasalle", "michael",
"Franz Glaser", "Larry", "R.H.", "wernertrp", "Daniel, "Mandic", "Wolfgang
Kieckbusch", "Thomas Koller", "Klaus Schröder", "Christian Grünwaldner", zu
ignorieren bzw. zu filtern. Einige Trolle wechseln anscheinend hàufiger ihr
Pseudonym, weshalb einige wohl mehrfach genannt wurden.

Weitere Hinweise hinsichtlich der "Trolle" - siehe:
news:ivu2hh$106r$1@adenine.netfront.net




Posted via news://freenews.netfront.net/ - Complaints to news@netfront.net
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
30/08/2011 - 16:00 | Warnen spam
Am 30.08.2011 13:43, schrieb Rüdiger Thomas:
G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament - Aussichten auf September 2011




Obiger Unfug stammt nicht von mir, wie an der fehlenden (richtigen) IP im
Header ersichtlich ist, sondern von einem dummdreisten Faker, der zudem
meine Emailadresse mißbraucht. Leider ist man gegen derartig hirnlose
Störenfriede machtlos. ..

Daß ich der echte Rüdiger Thomas bin, geht daraus hervor, daß ich immer
meine IP im Header mitliefere, die stets mit "91.62." beginnt.

Rüdiger Thomas

Ähnliche fragen