G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament / Auswirkungen auf den Organismus.

22/05/2011 - 08:17 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament / Auswirkungen auf den
Organismus.

Das augenblicklich aufkommende kosmische Potential, das ich für den
22.05.2011 angekündigt hatte (vgl.:
news:52bb8754-057c-443e-86f1-e43694453bd8@a26g2000vbo.googlegroups.com
), bedeutet recht hohen SMT-Hochdruckeinfluß für die Erde. Dies aber
nicht in dem Sinne, daß sich die Erde durch ein Hochdruckgebiet
bewegt, sondern es handelt sich hier um ein sich aufbauendes
Impulspotential. Solche Potentiale wirken immer auf alle Planeten
zusammen - mehr oder weniger stark - und relativ gleichzeitig.

Die Auswirkungen auf der Erde sehen wir bereits am Überdruck bei
Island, wo der Vulkan „Grimsvötn" recht stark ausgebrochen ist.

Bis etwa morgen Abend dürfte sich - hinter dem Scheitelpunkt - eine
weitere Auffàlligkeit an der Erdoberflàche zeigen: Entweder ein
weiterer Vulkanausbruch in Island oder ein größeres Erdbeben irgendwo
ist also zu erwarten. Zwar hat der Islandvulkan bereits eine gewisse
Menge des Potentials „verarbeitet", aber das Maximum wird erst gegen
morgen Mittag erreicht werden.

Der sich im Moment kontinuierlich erhöhende Druck, verursacht einen
erhöhten Innendruck des Erdkörpers, so daß weltweit allerorts
gebündelte SMT-Ströme aus der Oberflàche heraustreten. Dies beinhaltet
die Gefahren für Vakuumsàulen („Luftlöcher"), wodurch der
Flugzeugverkehr beeintràchtigt werden könnte.

Heute möchte ich auch noch einmal die Auswirkungen von kosmischen
Potentialen auf den menschlichen Organismus ansprechen:

Die Art des jetzigen Potentials dürfte zu einer Vergrößerung der
Gefàße im Körper führen, wodurch sich viele Menschen heute relativ
gut, entspannt und stark fühlen dürften. Bei sehr sensiblen Menschen
dürften hierbei evtl. Kopfschmerzen auftreten; das Allgemeinbefinden
dürfte jedoch auffàllig positiv sein. Dieser Mechanismus soll den
Menschen das Gefühl geben, quasi „Bàume ausreißen zu können", also
Lust auf Natur, auf Aktivitàten im Freien zu bekommen.
Doch ist dies lediglich ein Trick der Schöpfung, die nàmlich diesen
Mechanismus benutzt, damit Menschen (Tieren wird es àhnlich gehen) ihr
Erbgut den Potentialkràften aussetzen: Und diese können, wie meine
diesbezüglichen Studien (vgl.: „Krebsentstehung durch kosmische
Potentiale" unter https://sites.google.com/site/gross...lletheorie)
belegen, Krebskrankheiten und sehr wahrscheinlich dazu auch andere
Krankheiten auslösen.

Rüdiger Thomas
Naturphilosoph, Begründer der Großen
universellen Theorie (G.u.T.)
 

Lesen sie die antworten

#1 wernertrp
22/05/2011 - 11:53 | Warnen spam
On 22 Mai, 08:17, Rüdiger Thomas wrote:
G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament / Auswirkungen auf den
Organismus.

Das augenblicklich aufkommende kosmische Potential, das ich für den
22.05.2011 angekündigt hatte (vgl.:news:
), bedeutet recht hohen SMT-Hochdruckeinfluß für die Erde. Dies aber
nicht in dem Sinne, daß sich die Erde durch ein Hochdruckgebiet
bewegt, sondern es handelt sich hier um ein sich aufbauendes
Impulspotential. Solche Potentiale wirken immer auf alle Planeten
zusammen - mehr oder weniger stark - und relativ gleichzeitig.

Die Auswirkungen auf der Erde sehen wir bereits am Überdruck bei
Island, wo der Vulkan „Grimsvötn" recht stark ausgebrochen ist.

Bis etwa morgen Abend dürfte sich - hinter dem Scheitelpunkt - eine
weitere Auffàlligkeit an der Erdoberflàche zeigen: Entweder ein
weiterer Vulkanausbruch in Island oder ein größeres Erdbeben irgendwo
ist also zu erwarten. Zwar hat der Islandvulkan bereits eine gewisse
Menge des Potentials „verarbeitet", aber das Maximum wird erst gegen
morgen Mittag erreicht werden.

Der sich im Moment kontinuierlich erhöhende Druck, verursacht einen
erhöhten Innendruck des Erdkörpers, so daß weltweit allerorts
gebündelte SMT-Ströme aus der Oberflàche heraustreten. Dies beinhaltet
die Gefahren für Vakuumsàulen („Luftlöcher"), wodurch der
Flugzeugverkehr beeintràchtigt werden könnte.

Heute möchte ich auch noch einmal die Auswirkungen von kosmischen
Potentialen auf den menschlichen Organismus ansprechen:

Die Art des jetzigen Potentials dürfte zu einer Vergrößerung der
Gefàße im Körper führen, wodurch sich viele Menschen heute relativ
gut, entspannt und stark fühlen dürften. Bei sehr sensiblen Menschen
dürften hierbei evtl. Kopfschmerzen auftreten; das Allgemeinbefinden
dürfte jedoch auffàllig positiv sein. Dieser Mechanismus soll den
Menschen das Gefühl geben, quasi „Bàume ausreißen zu können", also
Lust auf Natur, auf Aktivitàten im Freien zu bekommen.
Doch ist dies lediglich ein Trick der Schöpfung, die nàmlich diesen
Mechanismus benutzt, damit Menschen (Tieren wird es àhnlich gehen) ihr
Erbgut den Potentialkràften aussetzen: Und diese können, wie meine
diesbezüglichen Studien (vgl.: „Krebsentstehung durch kosmische
Potentiale" unterhttps://sites.google.com/site/...lletheorie)
belegen, Krebskrankheiten und sehr wahrscheinlich dazu auch andere
Krankheiten auslösen.

Rüdiger Thomas
Naturphilosoph, Begründer der Großen
universellen Theorie (G.u.T.)



Fühl ich mich richtig dick und fett nehm den Vatnajökull mit ins Bett.

Ähnliche fragen