G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament bezüglich kosmischer Potentiale.

21/09/2010 - 21:35 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament bezüglich kosmischer
Potentiale.

Das von mir für den 20./21.09. erwartete Impulspotential (Message-ID:
news:456b03ea-c112-4cbc-bcdc-be799266280d@j8g2000yqd.googlegroups.com)
hat nicht direkt bei seinem Erscheinen zu starken Auswirkungen an der
Erdkruste geführt; statt dessen, weil die Erde gerade unter einem
enormen SMT-Hochdruck steht, so daß daher wahrscheinlich keine großen
Amplituden in der Erdkrustenbewegung stattfinden konnten, wurde die
Energie des Impulses innerhalb der Erde gespeichert. Unter
http://www.swpc.noaa.gov/ace/MAG_SWEPAM_7d.html ist zu erkennen, daß,
als das Ereignis auftrat, schlagartig z.B. die Teilchendichte und -
geschwindigkeit zunahmen.

Unser Planet überschreitet in diesen Stunden den letzten
Hochdruckgipfel dieses Jahres, so daß Erdkruste und -mantel von nun an
wieder an Spannung verlieren und beweglicher (empfànglicher für
stàrkere Magnituden also) werden. Unglücklicherweise trifft dieser
Mechanismus mit dem Effekt zusammen, daß nun gerade Herbstanfang ist,
wobei die Sonne den Äquator von Norden nach Süden überquert, wodurch
grundsàtzlich mit stàrkeren Erdbeben zu rechnen ist. Das kumulierte
Potential dürfte sich daher mit den kommenden Impulspotentialen
zeigen: Wir stehen unmittelbar vor zahlreichen Erdbebenpotentialen mit
der Gefahr sehr starker Magnituden!

Das kommende Wochenende wird aller Wahrscheinlichkeit nach also ein
"Erdbebenwochenende" werden; denn hier stehen außerordentlich starke
Kràfte an, die zu starken Impulsen führen werden. Die starken
Potentiale werden sich bis Ende September/Anfang Oktober zeigen:
25./26.09., 30.09./01.10. und 05.10. sind Tage mit Scheitelpunkten,
die von außerordentlich starken Impulsen begleitet werden, was dann
nochmals für Mitte bis Ende Oktober gilt.

Rüdiger Thomas
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz Feil
22/09/2010 - 23:04 | Warnen spam
Rüdiger Thomas wrote:

G.u.T.: Die aktuelle Situation am Firmament bezüglich kosmischer
Potentiale.

Das von mir für den 20./21.09. erwartete Impulspotential (Message-ID:
news:)
hat nicht direkt bei seinem Erscheinen zu starken Auswirkungen an der
Erdkruste geführt; statt dessen, weil die Erde gerade unter einem
enormen SMT-Hochdruck steht, so daß daher wahrscheinlich keine großen
Amplituden in der Erdkrustenbewegung stattfinden konnten, wurde die
Energie des Impulses innerhalb der Erde gespeichert. Unter
http://www.swpc.noaa.gov/ace/MAG_SWEPAM_7d.html ist zu erkennen, daß,
als das Ereignis auftrat, schlagartig z.B. die Teilchendichte und -
geschwindigkeit zunahmen.



Okay, jetzt erklàrst du _hinterher_ warum deine Vorhersage _nicht_
eingetroffen ist.
Eine Vorhersage ist das dann nicht mehr.

Unser Planet überschreitet in diesen Stunden den letzten
Hochdruckgipfel dieses Jahres, so daß Erdkruste und -mantel von nun an
wieder an Spannung verlieren und beweglicher (empfànglicher für
stàrkere Magnituden also) werden. Unglücklicherweise trifft dieser
Mechanismus mit dem Effekt zusammen, daß nun gerade Herbstanfang ist,
wobei die Sonne den Äquator von Norden nach Süden überquert, wodurch
grundsàtzlich mit stàrkeren Erdbeben zu rechnen ist. Das kumulierte
Potential dürfte sich daher mit den kommenden Impulspotentialen
zeigen: Wir stehen unmittelbar vor zahlreichen Erdbebenpotentialen mit
der Gefahr sehr starker Magnituden!

Das kommende Wochenende wird aller Wahrscheinlichkeit nach also ein
"Erdbebenwochenende" werden; denn hier stehen außerordentlich starke
Kràfte an, die zu starken Impulsen führen werden. Die starken
Potentiale werden sich bis Ende September/Anfang Oktober zeigen:
25./26.09., 30.09./01.10. und 05.10. sind Tage mit Scheitelpunkten,
die von außerordentlich starken Impulsen begleitet werden, was dann
nochmals für Mitte bis Ende Oktober gilt.



Dann warten wir doch mal bis zum 27. 9.

Gruß Heinz

Ähnliche fragen