G.u.T.: Die kosmischen Katastrophen-Potentiale im Mai 2014

01/05/2014 - 00:37 von Rüdiger Thomas | Report spam
Die Vorhersage der kosmischen Potential-Kràfte (vgl.:
news:lhjk41$2ac4$1@adenine.netfront.net) für April spiegelte die Realitàt
auffàllig gut wieder, sowohl hinsichtlich starker Magnituden, wie auch im
Hinblick auf das Wettergeschehen, wie meine fast tàglichen Kommentare dazu
gezeigt haben.

Gegenüber April wartet der Mai mit weniger Einzel-Potentialen auf (April:
38, Mai: 25), die in fünf Wellen erscheinen werden. Wie schon angekündigt,
dürfte es Anfang Mai zu einer Energieaufladung der Atmosphàre kommen,
wodurch Wirbelsturmsysteme zu erwarten sind, wie aber seit Ende April
bereits in den U.S.A. sichtbar. Insbesondere um den 11.05.2014 herum dürfte
diesbezüglich ein stàrkerer Scheitelpunkt liegen.

01.05.2014 *
02.05.2014 **!
03.05.2014 **!
05.05.2014 **
07.05.2014 *
08.05.2014 **
09.05.2014 *
10.05.2014 *
11.05.2014 **!?
12.05.2014 *
15.05.2014 *
16.05.2014 *!
19.05.2014 *!
20.05.2014 *!
22.05.2014 *
23.05.2014 *
25.05.2014 **!
26.05.2014 *!
31.05.2014 *!

Die Sterne (*) weisen auf kosmische Einzelpotentiale hin, die
Erdbeben-Magnituden von über M5.9 erzeugen können. Besonders starke Impulse
wurden mit einem Ausrufungszeichen versehen.

Am 11.05.2014 (mit "?" markiert) geràt unser Planet unter Einfluß eines
sogenannten "ni-Sterns", wobei er sich sehr nahe an einem starken MKE-Knoten
vorbei bewegen wird, dessen Wirkung sich von der Südhalbkugel her entfalten
könnte. Dieses Phànomen, so stark genug, sollte z.B. Vulkanismus in der
Antarktis hervorbringen oder aktivieren können, was aber nicht ungewöhnlich
ist; ungewöhnlich könnte nur die Heftigkeit werden.

Starke kosmische Impulse können, wie schon umfangreich berichtet, nicht nur
starke Erdbeben, Tsunamis und Vulkanismus hervorbringen, sondern auch zu
heftigen atmosphàrischen Phànomenen führen, wie zu Gewittern und
Wirbelsystemen (Windhosen). Dazu besteht die Wahrscheinlichkeit zu
"Vakuumsàulen", die für die Luftfahrt sehr gefàhrlich werden können, da
sie - in wolkenfreien Gebieten - nicht leicht zu erkennen sind. Insbesondere
beim Auftreten der Impulse besteht eine erhöhte Gefahr für eine Verànderung
des Erbguts von Körperzellen, besonders beim Aufenthalt im Freien: Gefahr
für die Entstehung von Krankheiten, wie z.B. Krebs!

Rüdiger Thomas
Naturforscher u. -philosoph
Weitere Informationen: Siehe unter
https://sites.google.com/site/gross...letheorie/
oder in zurückliegenden Artikeln.
 

Lesen sie die antworten

#1 Armin Wolf
04/05/2014 - 08:39 | Warnen spam
01.05.2014 *
02.05.2014 **!
03.05.2014 **!
05.05.2014 **
07.05.2014 *
08.05.2014 **
09.05.2014 *
10.05.2014 *
11.05.2014 **!?
12.05.2014 *
15.05.2014 *
16.05.2014 *!
19.05.2014 *!
20.05.2014 *!
22.05.2014 *
23.05.2014 *
25.05.2014 **!
26.05.2014 *!
31.05.2014 *!

Die Sterne (*) weisen auf kosmische Einzelpotentiale hin, die
Erdbeben-Magnituden von über M5.9 erzeugen können. Besonders starke
Impulse
wurden mit einem Ausrufungszeichen versehen.

Am 11.05.2014 (mit "?" markiert) geràt unser Planet ...



... und was ist mit den Tagen, die in Deiner Liste fehlen?

also heute ? (Sternchen, 1/2 Ausrufezeichen, oder nix?)
und Dienstag
und 13., 14. Mai?

Ähnliche fragen