Forums Neueste Beiträge
 

G.u.T.: Ein Wort hinsichtlich der so genannten „Trolle", die mich ständig attackieren ...

21/03/2011 - 05:58 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Ein Wort hinsichtlich der so genannten „Trolle", die mich
stàndig attackieren ...

Wie ersichtlich und bekannt, werde ich stàndig von so genannten
„Trollen"* attackiert. Jeder wird sich vorstellen, daß es sehr
zeitaufwendig und nervig ist, auf die Unflàtigkeiten dieser Usenet-
Wandalen zu reagieren, was in vielen Fàllen aber sein muß, da
ansonsten der Eindruck entstehen könnte, daß diese Unholde im Recht
seien.

Insbesondere scheint in letzterer Zeit der Troll „Guenther Moeller-
Schoen" es permanent, obgleich wiederholt „geplonkt", darauf
anzulegen, unter verfàlschten Tatsachen und Lügen, meine Person und
meine Forschung zu diskreditieren.

So wird von den Trollen gern behauptet, meine Vorhersagen kosmischer
Potentiale würden keine Vorhersagen sein. Wie aber jeder anhand meiner
Auswertungen nachvollziehen können sollte, da man über Fakten
bekanntermaßen nicht streiten kann, stellen meine Vorhersagen eine
zeitliche Übereinstimmung mit starken Erdbeben dar.

Auch wird behauptet, es gebe keine „(kosmischen) Potentiale". Richtig
ist jedoch, daß meine Physik (G.u.T.) diese Phànomene vorhersagt und
ich daraufhin die kosmischen Potentiale entdeckte, die sich - wie
meine Thesen ebenfalls voraussagen - über kosmische Konstellationen
ergeben und Ereignisse auf Planeten auslösen. D.h.: Meine Theorie
macht Vorhersagen, die sich in bestimmten Ereignissen àußern, somit
also eintreffen, was belegbar, weil sichtbar ist.

Dann wird behauptet, man müßte die kosmischen Potentiale „sehen"
können. Richtig ist, daß ich die Potentiale herleiten kann und deren
Auswirkungen beobachten kann. Man kann auch z.B. elektrische
Potentiale nicht „sehen", sondern lediglich messen, also deren
Auswirkungen beobachten; oder man kann auch die Zeit nicht „sehen",
sondern nur messen.

Was die Trolle anscheinend nicht verstehen ist, daß es sich bei meiner
Öffentlichkeitsarbeit, hier in den Gruppen des Usenets, hauptsàchlich
darum handelt, aufzuzeigen, daß die physikalischen Potentiale, die
Ereignisse auf unserem Planeten - wie Erdbeben - auslösen, kosmischer
Natur sind. Es geht mir aber keineswegs darum, dabei explizit
aufzuzeigen, wie man das bewerkstelligen kann. Wer dies in Erfahrung
bringen möchte, sollte sich die Mühe selbst machen, dies
herauszufinden; meine Theorie ist ja jedermann zugànglich (Buch,
Beitràge im Usenet).

Meine Erdbeben-Potential-Vorhersagen funktionieren, weil mein Modell
des Universums diesbezügliche Einblicke in die Zukunft zulàßt; weil
meine Thesen die Potentiale vorhersagen, was sich anhand der
Auswertungen (https://sites.google.com/site/gross...letheorie/)
leicht belegen làßt.

Ob aber meine Physik die Natur der Potentiale physikalisch korrekt
beschreibt, ist dabei eigentlich erst einmal irrelevant, weil es hier
ja nur um die Durchführbarkeit der Vorhersagen geht, die wiederum auf
dem Modell und den Ergebnissen basieren. Ich - für meinen Teil - gehe
davon aus, und die Ergebnisse sprechen eindeutig dafür, daß meine
Physik ein perfektes Abbild des Universums darstellt. Ob dies allen
Anderen auch gelingt, festzustellen, einzusehen, ist unerheblich, denn
- wie schon gesagt: Über Fakten làßt sich niemals streiten!

Und die vielen gelungenen Vorhersagen, zudem in ununterbrochener
Kontinuitàt, was die sehr auffàllig starken Potentiale und Erdbeben
betrifft, stellen Fakten dar - wer das anzweifelt, versteht nichts von
Physik und nichts von Logik!

Besonders die immer gleichen falschen Behauptungen fast immer
derselben Trolle zeigen auf, daß es sich bei denen nicht um
Wissenschaftler oder überhaupt mit der Thematik vertraute Leute
handelt. Eher scheint es, daß es sich um irgendwelche Lobbyisten
handelt, denen meine öffentliche Forschungsarbeit ein Dorn im Auge
ist. Meine Annahme, die ich schon öfter àußerte, ist, daß es sich, zu
einem nicht unerheblichen Teil, wohl um politisch und/oder
wirtschaftlich Motivierte handelt. Es kann aber nicht sein, wenn man
Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt ernst nimmt, daß Forscher ihre
Ergebnisse nicht veröffentlichen dürfen. Meine Forschung ist, man kann
das sagen: lebenswichtig! Denn sie sagt für alle Menschen gefàhrliche
Zeitràume voraus. - Und um keinen Preis der Welt würde ich mich daher
von meiner Forschungsarbeit und deren Veröffentlichung abhalten
lassen!

Wenn meine Thesen heute noch nicht von anderen Forschern verstanden
werden kann, dann vielleicht morgen, vielleicht auch in hundert Jahren
erst; aber meine Thesen müssen für alle Interessierten zugànglich sein
- und bleiben; deshalb halte ich das Usenet für die geeignete
Plattform; nicht zuletzt natürlich, weil hier auch sci-
(Wissenschafts-) Foren existieren, wie selbstverstàndlich auch
diejenigen Gruppen, in welchen die richtigen LeserInnen anzutreffen
sind, die man vor den vorhersehbaren - und auch ggf. vor den nicht
vorhersehbaren (warum denn nicht) - Gefahren warnen kann.

Gerade zuletzt meine Prognosen über das im Umfeld des 15.03.2011
anwachsende kosmische Super-Potential, daß sich bereits mit dem 11.03.
zeigte, indem es - wie von mir korrekt vorhergesagt - ein
spektakulàres, fatales Erdbeben erzeugte, zeigen aufs Neue
eindringlich und unverkennbar die Funktionsfàhigkeit meiner Theorie.
Vgl.: Message-ID:
news:7c21c008-82e6-40fd-
ac07-36322a323199@p16g2000vbi.googlegroups.com.

Und wer den Menschen diese Möglichkeit der Gefahrenpràvention nicht
zubilligen will oder gar vorenthalten will, macht sich eines
Verbrechen gegen die Menschheit und gegen die Menschlichkeit schuldig!

Rüdiger Thomas
Naturphilosoph, Begründer der
Großen universellen Theorie (G.u.T.)

* wie „Klaus Schröder", „Serjo Lasalle", „michael", „Franz Glaser",
"Larry", „wernertrp", "Daniel, "Mandic", „Wolfgang Kieckbusch",
„Thomas Koller", „Klaus Schröder", „Christian Grünwaldner", „Guenther
Moeller-Schoen"
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Kieckbusch
21/03/2011 - 09:17 | Warnen spam
On 21 Mrz., 04:58, Rüdiger Thomas wrote:
* wie „Klaus Schröder", „Serjo Lasalle", „michael", „Franz Glaser",
"Larry", „wernertrp", "Daniel, "Mandic", „Wolfgang Kieckbusch",
„Thomas Koller", „Klaus Schröder", „Christian Grünwaldner", „Guenther
Moeller-Schoen"



Ja - Schulz - als Irrer hat man viel auszuhalten . . .

Wolfgang Kieckbusch
www.260345.de

Ähnliche fragen