Forums Neueste Beiträge
 

G.u.T.: Erneut Warnungen in den Wind geschlagen: 21 Verletzte durch "Turbulenzen" in US-amerikaischem Passagierflugzeug. ..

21/07/2010 - 17:04 von Rüdiger Thomas | Report spam
Meine Ankündigung und Warnung (vgl.: Message-ID: news:edb201cb-
a52d-4fd7-8c94-4aec8d6e2ad9@5g2000yqz.googlegroups.com) bezüglich
derzeit aufkommender starker kosmischer Impulse fand offensichtlich -
und leider - noch immer nicht die erhoffte Beachtung:

Nach heftigen "Turbulenzen" wurden in einem US-Verkehrsflugzeug 21
Passagiere verletzt. Die Maschine mußte notlanden: Vgl.:
http://bazonline.ch/panorama/vermis.../31089595.

Rüdiger Thomas
Begründer der "Großen universellen Theorie" (G.u.T.)
*Der Schicksalsergebenheit für irrational hàlt*
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Thomas
21/07/2010 - 17:52 | Warnen spam
Nachtrag zu "Schicksalsergebenheit":

Man hört viele Flugpassagiere sagen, daß man im Falle eines Absturzes
ja sowieso nichts merkt, weil man sofort tot ist.

Der springende Punkt ist aber: Daß man von dem Zeitpunkt des Absturzes
an in der Tat nicht mehr am Leben ist, um nàmlich die schöne Zeit, das
schöne Neue, was die Welt künftig(!) noch hervorbringt, wàhrend der
natürlich erworbenen Maximallebenszeit nàmlich, noch miterleben kann.

Wer in einen Flieger steigt, vermindert freiwillig seine Chance auf
Zukunft!

Rüdiger Thomas

Ähnliche fragen