G.u.T.: Neue Erkenntnisse bezüglich weiterer starken Erdbebenpotentialen während der "44M-Epoche" ...

10/10/2010 - 16:21 von spiritofRT | Report spam
Wie ich bereits mitteilte, liegt der zeitliche Scheitelpunkt einer Phase,
wie der "44M-Epoche", nicht auf irgendein "Haupt-Stàrkepotential", an
welchem ein starkes Ereignis zu erwarten wàre; vielmehr überlagern die
starken Kràfte um den Scheitelpunkt herum die herkömmlichen Potentiale, die
hierbei verstàrkt werden können, wie die schweren Erdbeben seit etwa
September 2009 aufzeigten (Erdbeben/Tsunamis in Südsee, Haiti, Chile).

Nach dem Überqueren des Scheitelpunktes, im August dieses Jahres, liegen
daher noch viele weitere und dabei enorme kosmische Potentiale vor uns, die
ebenso zu starken Erdbeben und damit natürlich auch zu schweren Desastern
führen können, wenn sie Metropole betreffen. So làßt sich schon jetzt klar
absehen, daß das kommende Jahr eine Phase voller gefàhrlicher Potentiale
werden wird, mit Maxima wie etwa: Anfang Januar, Anfang Februar, Mitte bis
Ende Màrz, Mitte April sowie Anfang Juli (vgl.: Potentialvorhersage für
Scheitelpunkt am 04. Juli 2011) bis Ende Juli; und auch in der zweiten
Jahreshàlfte 2011 folgen noch einzelne, sehr starke
Konstellationspotentiale.

Die von jetzt bis etwa Ende Juli 2011 vor uns liegenden kosmischen
Potentialstàrken lassen daher erwarten, daß das "dicke Ende" der
"44M-Epoche" in der Tat erst noch vor uns liegt! ..
 

Lesen sie die antworten

#1 spiritofRT
10/10/2010 - 16:30 | Warnen spam
"spiritofRT" schrieb im Newsbeitrag
news:i8si6b$3ku$
...



Wer Rechtschreibfehler findet, z.B. in der Überschrift ;) , darf sie
selbvstverstàndlich behalten! .. :)

Ähnliche fragen