G.u.T.: Nochmals Warnung vor dem 15.03.2011-Potential und sehr starken Erdbeben- und Vulkanismus-Potentialen bis Anfang Mai 2011!

09/03/2011 - 08:27 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Nochmals Warnung vor dem 15.03.2011-Potential und sehr starken
Erdbeben- und Vulkanismus-Potentialen bis Anfang Mai 2011!

Die zur Zeit ansteigenden Magnituden von Erdbeben in aller Welt lassen
erkennen, daß meine diesbezüglichen Prognosen sehr pràzise waren, und
sie lassen zudem ein Eintreffen der noch schwereren, von mir
vorhergesagten Potentiale, die derzeit im Aufbau sind, erwarten.

Der Zeitraum bis Ende April/Anfang Mai birgt - und ich kann das jetzt
erstmalig definitiv prognostizieren - Potentiale für Vulkanismus
umfangreichster Art. Denn es stehen - gegen dem 28.03.2011 - auch
Signaturen - àhnlich wie beim Ausbruch des Pinatubo in 1991 - an!

Doch schon vorher macht sich die auffàllig seltene Konstellation des
15.03.2011 bemerkbar, die deshalb so signifikant ist, weil hier
kosmische Impulse über die MKE der Erde mit den drei anderen inneren
Planeten, Merkur, Venus und Mars, relativ gleichzeitig zur Erde
gelangen werden. Dies bedeutet àußerst starke Impuls- und
Druckpotentiale für die Erde, was zu auffàllig starken Erdbeben und/
oder Vulkanismus führen dürfte.

Bis Ende April/Anfang Mai 2011 bestehen, meiner Ansicht nach, extreme
Potentiale für starken Vulkanismus!

Wàhrend des gesamten Zeitraums sollte man auch in Erwàgung ziehen,
schlagartige Verànderungen in Flora und Fauna zu beobachten, ob sich
hier merkwürdige Begebenheiten den von mir angekündigten Potentialen
zeitlich zuordnen lassen:

Hier zum einen das Verhalten innerhalb der Tierwelt, wie plötzliches
Massensterben von Vögeln, die plötzlich vom Himmel fallen, oder auch
umfangreiches Fischsterben (gerade las ich eine Meldung über Massen-
Heringssterben an der Küste Kaliforniens, was - wenn die Meldung
stimmt - mit dem Vulkanausbruch auf Hawaii in Zusammenhang stehen
könnte, wobei entweder der kosmische Impuls auf die Fische gewirkt
haben dürfte oder eine gewaltige, aus dem Meeresboden entweichende
Gasblase hierzu geführt haben könnte).

Hinsichtlich des Menschen, halte ich eine Untersuchung für
erforderlich, die den kosmischen Potentialen zeitnahe Todesfàlle auf
der ganzen Welt wie plötzlichen Herzstillstand, Herzinfarkt,
Schlaganfàlle, Blutstürze, Kopfschmerzen, sowie nach Tagen, Wochen
oder Monaten gehàuft auftretende Krebserkrankungen, zuordnen könnten.
Super-Potentiale, wie am 15.03.2011 und dem 28.03.2011, wàren die
geeigneten Kandidaten für das Auslösen derartiger Fàlle.

Rüdiger Thomas
Naturphilosoph, Begründer der
Großen universellen Theorie (G.u.T.)

P.S. Aus gegebenem Anlaß:

Die Trolle, die mich hier stàndig attackieren, wie „Larry", „Guenther
Moeller-Schoen", „Thomas Koller", „Dieter Intas", u.s.w., einfach
ignorieren und filtern; diese tauchen nur auf, um zu suggerieren, daß
meine Vorhersagen falsch seien, was - wie jeder erkennen kann - völlig
unzutreffend ist!
 

Lesen sie die antworten

#1 Wolfgang Kieckbusch
09/03/2011 - 10:36 | Warnen spam
Und jetzt - Schulz - erzàhl bitte noch einmal die tolle Geschichte von
Vakuumsàulen, in denen Flugzeuge abstürzen . . . die fand ich immer so
toll . . .

Wolfgang Kieckbusch

Ähnliche fragen