Forums Neueste Beiträge
 

G.u.T.: Nochmals zur Warnung: Drastische Klimaveränderungen infolge Windkraftanlagen zu erwarten!

03/10/2010 - 04:26 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Nochmals zur Warnung: Drastische Klimaverànderungen infolge
Windkraftanlagen zu erwarten!

Um nochmals zu verdeutlichen, wie die Windkraftanlagen in den
natürlichen Wetterkreislauf eingreifen, habe ich die Grafik
"Windzirkulation.gif" unter http://groups.google.com/group/ruedigerthomas
abgelegt.

Angesichts der schnell voranschreitenden Entwicklung dieser Anlagen
und der sich hierzu proportional entwickelnden Wetterkatastrophen
hinsichtlich überdurchschnittlicher regionaler Niederschlagsmengen und
-Hitzerekorden liegt hier ein unverkennbarer Zusammenhang auf der
Hand!

Bereits - mindestens - seit über einem Jahr (der von mir beobachtete
Zeitraum) haben wir es mit globaler relativer Windstille zu tun. Nur
besondere kosmische Potentiale, wie z.B. die Passage des Äquators
seitens der Sonne oder die Durchquerung eines MKE seitens der Erde,
führen in der Atmosphàre zur Aufnahme von Windenergien. Meine
Beobachtung zeigt auf, daß diese Energien in den vergangenen Monaten
nur zu relativ schwachen und kurzatmigen Erscheinungen (relativ wenige
bzw. schwache Hurrikane, Zyklone, Tornados) führten und die
Windenergien stets rasch wieder verebbten.

In den letzten Tagen, seit Beginn des Herbstes, war gut zu beobachten
(Nordeuropa), daß lediglich tagsüber, infolge der thermischen
Sonneneinstrahlung, leichte regionale Konvektionen eintraten, die aber
abends und vor allem nachts wieder verschwanden: Nàchtliche Windstille
ist daher ein Indikator für nicht vorhandenen überregionalen
Wolkentransport!

Die langfristigen Auswirkungen dieses vom Menschen selbst verursachten
Desasters werden zu noch nie verzeichneten globalen Klimaumbrüchen
führen:

-Es werden weiterhin zunehmende Überschwemmungen auftreten.

-Es werden zunehmende Hitzeperioden eintreten.

-Ernteausfàlle werden drastisch zunehmen.

-Niederschlags- und Trockengürtel werden sich verlagern.

-Die fehlenden Windenergien werden zu abnehmendem Pollenflug führen,
so daß sich Wiesen und Wàlder nicht mehr selbst, also auf natürlichem
Wege, breitflàchig selbst wieder aufforsten können. Dies wird auch
Auswirkungen auf die gesamte Pflanzen- und Tierwelt des Planeten
haben. Die natürlichen Nahrungsketten dürften sich hierdurch
veràndern.

Als diejenige Spezies, die in der Nahrungskette an der Spitze steht,
wird dieser gesamte, vom Menschen selbst ausgelöste Mechanismus somit
natürlich insbesondere auch sie selbst treffen!

Frappierend: Es ist ausgerechnet die von "Grünen"/Umweltaktivisten
geforderte (vermeintlich) "Erneuerbare Energieform", welche zu den
wohl schlimmsten Klimaschàden, die ausschließlich(!) vom Menschen
verursacht werden, führen wird. Die falsche Schlußfolgerung war,
anzunehmen, daß unser Planet selbstàndig dieserart Energien
generierte, bzw. daß diese ausschließlich der Sonneneinstrahlung
entsprànge; dies ist definitiv _nicht_ der Fall, wie meine Studien
aufzeigen!

Das offenbar kopflose "Sturmlaufen" gegen - beispielsweise - Atomkraft
seitens der Umweltfanatiker löst also das schlimmste terrestrisch-
biologische Inferno aus, das unsere Spezies je erlebt hat!

Noch ist Zeit gegen dieses Szenario anzugehen. ..

Rüdiger Thomas

* Mehr zum Thema:
Message-ID:
<072050dd-7a66-4511-9f59-354f07a707f2@d8g2000yqf.googlegroups.com>
Message-ID:
<7de3a34f-3dbd-4f4b-8c84-6ae00b6e828f@a11g2000vbn.googlegroups.com>
Message-ID: <3119604b-
a771-488b-8a23-19dda34f3031@j19g2000vbh.googlegroups.com>
 

Lesen sie die antworten

#1 neoDeppen-Hunter
03/10/2010 - 04:27 | Warnen spam
"Rüdiger Thomas" schrieb im Newsbeitrag
news:
G.u.T.: Nochmals zur Warnung: Drastische Klimaverànderungen infolge
Windkraftanlagen zu erwarten!

...



Yippieeeeee! Wir haben die "Wettersteuerung" erfunden! .. :))

Ähnliche fragen