G.u.T.: Starke Potentiale für Naturkatastrophen im Juli 2010.

29/06/2010 - 04:28 von Rüdiger Thomas | Report spam
G.u.T.: Starke Potentiale für Naturkatastrophen im Juli 2010.

Die folgenden Aus- und Vorhersagen erfolgen auf Basis meiner "Großen
universellen Theorie (G.u.T.)", die auf der von mir begründeten
"Massenkorrelationstheorie (MKT)" aufbaut, und nebenbei
Gefahrenpotentiale für Naturkatastrophen, wie z.B. Erdbeben,
hervorgerufen durch physikalische, kosmische Kràfte, vorhersagen
kann*:

Erdbebenpotentiale:
Die Erde bewegt sich derzeit auf den Scheitelpunkt des nàchsten
Hochdruckpotentials zu, der mit Beginn der dritten Julidekade
durchquert wird.

Mit Ende des Juni wird die "Saison der t-Impulse" (eine Impulsart, die
ich Ende letzten Jahres entdeckte und auch erwàhnte und die in diesem
Jahr zu zwei sehr starken Erdbeben führte) beendet. Jedoch sind auch t-
Impulse nur eine von mehreren verschiedenen Impulsarten, so daß auch
im Juli kosmische Potentiale anstehen, die zu heftigen Impulsen führen
werden:

In Ergànzung zu meinen bisherigen Vorhersagen bezüglich des
Potentialmaximums der "44M-Epoche", das sich - anhand meiner vielen
diesbezüglichen gelungenen Vorhersagen* - bereits auffàllig
bewahrheitet hat, folgend die Tage des Monats Juli, um welche herum
starke kosmische Druck- und/oder Impulspotentiale erscheinen werden:

07.07.2010 06:30 UTC *
08.07.2010 23:00 UTC ***

13.07.2010 00:30 UTC *
15.07.2010 12:30 UTC **
16.07.2010 12:30 UTC **(*)

Es folgen 2 Potentiale, die zu zwei außerordentlich starken
Einzelimpulsen oder zu einem einzelnen, noch stàrkeren Impuls führen
können:
[
17.07.2010 18:00 UTC ****
19.07.2010 00:00 UTC ****
-> 18.07.2010 21:00 UTC ****(*)
]

20.07.2010 12:30 UTC (hier stehen zwei zeitlich nahe beieinander
liegende Impulse an) **(**)

22.07.2010 04:00 UTC **

24.07.2010 12:30 UTC *

Es folgen 2 Potentiale, die zu zwei außerordentlich starken
Einzelimpulsen oder zu einem einzelnen, noch stàrkeren Impuls führen
können:
[
24.07.2010 21:00 UTC **(**)
26.07.2010 11:00 UTC ****
-> 25:07:2010 16.00 UTC ****(**)
]

30.07.2010 13:00 UTC ****(*)

31.07.2010 13:00 UTC **(*)

Die "*" repràsentierten die voraussichtlichen Potentialstàrken. Die
Liste enthàlt lediglich solche kosmischen Potentiale, die zu Erdbeben
mit Magnituden über M5.9 führen können.

Ich verweise dazu - wie stets - auch auf meine Studien, wonach
kosmische Impulse u.a. zu Flugzeugabstürzen*** und auch zur Entstehung
von schlimmen Erkrankungen (wie z.B. Krebs)** führen können.

Eine Anmerkung Zur globalen Wetterlage:
Vor allem die erste Juni-Hàlfte war - wie aufgrund der kosmischen
Druckpotentiale zu erwarten, was ich erwàhnte - weltweit von argen
Überschwemmungen mit Erdrutschen und Sturzfluten verbunden, wobei es
leider zahlreiche Todesopfer gab. Auffàllig war dabei, daß dies nicht
überwiegend Regionen betraf, die derzeit saisonal von
Schlechtwetterlagen heimgesucht werden (Monsun). Mit Ausnahme von
einigen wenigen Wirbelstürmen in den USA gab es weltweit jedoch keine
nennenswerten Orkane; stattdessen weiterhin (schon seit November
2009): Relative globale Windstille.

Die globalen Temperaturen folgen anscheinend meiner Vorhersage von
Februar 2009
["Etwas wàrmer ab 09.06.2010. Noch etwas wàrmer ab 13.06.
Temperatursprung ab 24.07. - es wird viel wàrmer."],
so daß sich die Effekte, welche ich anhand neu entdeckter Mechanismen
erkannt zu haben meine, bislang noch nicht zeigten; hier darf ich
jedoch noch Geduld bis zum Ende des kalendarischen Sommers (21. Sept.)
haben.

Den kosmischen Druckverhàltnissen nach sollte sich die globale
Wetterlage erst ab dem 20.07. àndern: Von da an dürfte global mit
größeren und anhaltenderen Windenergien gerechnet werden.

Rüdiger Thomas
Naturphilosoph

* Vgl.: Vorhersage eines sehr starken Potentials für ein sehr schweres
Erdbeben (v. 3 Jan. 2010 20:46):
Subject: MKT: Die zwei recht starken Erdbebenpotentiale Mitte- und
Ende Januar
Message-ID: <news:4b99c6cf-
f26c-4add-93bf-4cd62c1d7670@34g2000yqp.googlegroups.com>
Pràzisierung auf 12./13.01.2010 (vom 11 Jan. 2010 01:57):
Message-ID: <news:865078c7-0d95-4a52-a776-
bd16f70c4444@j24g2000yqa.googlegroups.com>
Am Scheitelpunkt des Zeitintervalls erschien das Haiti-Desaster mit
330.000 Toten. ..

** Vgl.: Subject: MKT: Kosmische Impulse und ihr Bezug zu Evolution
und zu Krankheiten (z.B. Krebs)
Message-ID: <news:9575922f-ff1a-48bb-85a3-
a01123f64820@q4g2000yqm.googlegroups.com>

*** Kosmische Impulse verursachen meiner Theorie zufolge
"Vakuumsàulen" in der Atmosphàre, wodurch Flugzeuge ihren Auftrieb
verlieren und abstürzen können.

Aus gegebenem Anlaß ein Hinweis zu den offensichtlich kranken Hirnen,
die meine Beitràge stàndig "begleiten": Wer solche "Trolle", die
anonym auftauchen, um zu diffamieren, beachtet, hat selber Schuld! ..
 

Lesen sie die antworten

#1 Karl Weber
29/06/2010 - 10:21 | Warnen spam
Am 29.06.2010 04:28, schrieb Rüdiger Thomas volltrunken:
G.E.P.: Starke Potentiale für Naturkatastrophen im Juli 2010.


Erdbeben, Tsunamis, Hurrikans weltweit, stàndig, 24h am Tag!


Die folgenden Aus- und Vorhersagen erfolgen auf Basis meines "Großen
Einkaufs bei Penny (G.E.P.)", die auf der von mir begründeten
"Wodkatheorie (WT)" aufbaut, und nebenbei
Gefahrenpotentiale für Besàufnisse, wie z.B. mit Wodka,
hervorgerufen durch Hütchenspiel gefestigt werden
kann*:

Erdbebenpotentiale:
Es bebt immer und überall. Stàndig.
Nach 2 Flaschen Wodka drehte ich mich UND die Flasche
kreiselte wie wild. Ja, das hat was zu sagen.

Mit Ende des Juni wird die "Saison der Bing-Impulse" (eine Impulsart,
die ich nach 2 Crackpods entdeckte und auch erwàhnte und die in diesem
Jahr zu zwei sehr starken Gehrinschàden bei mir führten) beendet.

In Ergànzung zu meinen bisherigen *Nachhersagen* bezüglich des
Gehrinminumums bei mir stelle ich fest:
Ich bin der Oberirre des Universums.


Eine Anmerkung Zur globalen Wetterlage:
Hier und da stürmt es.
Hier und da regnet es.


Den komischen Druckverhàltnissen auf meiner Blase sind normal.


Rüdiger Thomas
Spinner und Usenettroll


Aus gegebenem Anlaß ein Hinweis zu dem offensichtlich kranken Hirn
von mir:
Ich bin Sàufer, Hütchenspieler und 32-heb-auf ist mein Lieblingsspiel.




Ja, so kennen wir den Rüdi.
Bis mitten in die Nacht saufen und dann wieder so einen Mist schreiben.
Und er ist auch zu dàmlich ein Follow-Up zu setzen.

Ähnliche fragen